Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
26.01.2017 Von: Oliver Linow

Küsnachter Amtlich

Die Vorfahren bestimmen das Jahrheft


Der Küsnachter Ruedi Günthardt gewinnt an den olympischen Spielen in Rom die Silbermedaille mit dem Schweizer Team. Foto: Roland von Siebenthal

Olympische Medaillengewinner, Radioentwickler und ein bekannter Zoologe: Das Jahrheft präsentiert spannende Begebenheiten über die Küsnachter Vorfahren.

Viele aufregende Geschichten schlummern im Verborgenen. Das Jahresheft bietet den Küsnachterinnen und Küsnachtern die Möglichkeit, ihre Erinnerungen zu veröffentlichen. Der neu erschienene Band zum letzten Jahr dreht sich um die Vorfahren. «Das Thema muss den Leuten naheliegen, damit sich genügend Autoren beteiligen », erklärt Alfred Egli, der das Heft zum 26. Mal herausgegeben hat. 
Weit über die Dorfgrenze hinaus interessant ist beispielsweise die Biografie von Hans Kull. Ende der 20er- Jahre erlebte die Radiotechnik einen grossen Schub. Auch Kull stieg ins Geschäft ein. 1930 gründete er – damals 30-jährig – die Firma Hans Kull AG, aus der später die Sondyna AG entstand. Zunächst vertrat die Firma unter anderem Loewe-Geräte. Ab 1935 widmete sie sich der Eigenproduktion von Radioempfängern. Fast jedes Jahr stand auf der Produkte-Liste ein noch moderneres Gerät.

Jahrhundertelang unerkannt 
Sogar während seiner Zeit als Gruppenführer im Schweizer Militär konnte Kull auf die Firma zurückgreifen. So liess er für seine Kompanie die ersten tragbaren Sender-Empfänger entwickeln – sie waren damals die modernsten Übermittlungsgeräte in der Armee. Ausserdem verkaufte die Sondyna Kurzwellen-Peilgeräte, zu denen ein Kompass gehörte. Kull konnte sein Detachement deshalb leihweise mit diesen modernen Kompassen ausrüsten. 1981 musste seine Firma Konkurs anmelden. Die aufkommende Massenproduktion von Konkurrenten wie Philips oder Sony setzten ihr zu und eine befriedigende Nachfolge für den Gründer konnte nicht gefunden werden. Ebenfalls spannend liest sich der Text von Christian Schmidt. Er ist über verschiedene Ecken mit Conrad Gessner verwandt. Die genauen Verhältnisse sind allerdings nicht geklärt. 
Berühmt machte Gessner seine fünfbändige Historia animalium, die erste Tierenzyklopädie der westlichen Welt. Das Werk enthält 3400 Seiten und 1079 Holzschnitte von 1000 damals bekannten Tierarten. Eine besondere Episode betrifft den darin beschriebenen Waldrapp. Jahrhundertelang galt er als Mythenwesen. 1832 wurde am Roten Meer eine vermeintlich neue Vogelart entdeckt. Über 60 Jahre später stellte sich heraus, dass es sich dabei um Gessners Waldrapp handelte.

Vom Rekruten zum Olympiahelden 
Ein Bild sticht beim Durchblättern des Hefts besonders ins Auge. Ein junger Mann in Militäruniform überspringt mit seinem Pferd ein Hindernis. Dabei handelt es sich um den Küsnachter Ruedi Günthardt. Im Jahrheft schildert er seinen Weg vom Kavallerie-Rekruten zum Olympia-Medaillengewinner. Mit der Schweizer Mannschaft ritt er 1960 in Rom zur silbernen Auszeichnung im «Military». Die Disziplin besteht aus den drei Kategorien Dressur, Geländeritt und Springen. Neben Texten über Vorfahren enthält das Jahresheft beispielsweise Beiträge über die 100-Jahr-Jubiläen der Pfadi Küsnacht¨-Erlenbach und der Pfadi Wulp sowie einen Aufsatz über den ersten Küsnachter Krankenwagen.

Noch vier Jahre zum Jubiläum 
Alfred Egli legt seit 1996 jedes Jahr ein Schwerpunktthema für das Heft fest, angefangen hat er damals mit dem Zweiten Weltkrieg. «Es finden sich immer genau genug Autoren, um den Band zu füllen», erzählt er. Einzig als Egli Rückblicke auf das 20. Jahrhundert suchte, seien nur zwei Beiträge eingegangen. Sein Ziel ist es, noch mindestens vier Ausgaben zu gestalten. Dann nämlich hätte er sein 30- Jahr-Dienstjubiläum erreicht. 
Themen hat er für die nächsten zwei Jahre bereits gefunden. «Was mir an Küsnacht besonders gefällt/ missfällt» und «Wo es mir in Küsnacht besonders gut gefällt», heisst das Motto für 2017. Worum es 2018 gehen wird, ist noch streng geheim: «Das weiss nicht einmal meine Frau», hüllt sich Egli in Schweigen.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 25. Mai 2017
Zürich 2 vom 25. Mai 2017
Zürich Nord vom 25. Mai 2017
Zürich West vom 25. Mai 2017
Küsnachter vom 25. Mai 2017
Küsnachter Amtlich vom 18. Mai 2017

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
ZSC
Abenteuer StadtNatur
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger