Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
29.03.2017 Von: Béatrice Christen

Zürich Nord

Wenn der Schulunterricht sich im Wald abspielt


Teamwork: Gemeinsam Abfall sammeln. Foto: ch.

Rund 60 Schulklassen aus der Stadt Zürich verlegten den Unterricht letzten Mittwoch in den Wald. Sinn dieser Übung war das Befreien des Waldes von Abfällen.

Letzten Mittwoch versammelten sich Kinder aus den Schulhäusern Kolbenacker, Vogtsrain und Kügeliloo mit ihren Lehrpersonen trotz regnerischem Wetter zum Waldputztag bei der Waldschule Hönggerberg. Hier wurden sie von Regula Guyer willkommen geheissen.

Die Naturpädagogin wies darauf hin, wie gefährlich weggeworfene Dinge Wildtieren werden können. Wenn zum Beispiel eine Dose mit einem scharfkantigen Verschluss im Wald liegt, wird diese zum magischen Anziehungspunkt für die Füchse. Wenn diese daran lecken, können sie sich schneiden und schwer verletzen. Regula Guyer erklärt den Kindern auch, dass der Zeitpunkt des Waldputztages sorgfältig ausgewählt worden sei. Im März sei der Wald noch nicht allzu dicht, was den Blick auf die Abfälle besser ermögliche. Ein weiterer wichtiger Grund sei, dass es zu diesem Zeitpunkt noch keine Jungtiere gäbe, die durch das Eindringen in den Wald gestört würden.

Teamwork gefragt
Gesammelt wurde der Abfall in Zweiergruppen. Eines der Kinder war mit einem Handschuh ausgerüstet, um den Unrat aufzusammeln. Sein «Gspänli» trug einen schwarzen Kehrichtsack, in dem die gefundenen Gegenstände gesammelt wurden. Nachdem die Lehrpersonen über die Route der Sammelaktion ihrer Klasse orientiert waren, schwärmten Kinder und Erwachsene aus. Es herrschte eine fröhliche Stimmung. Die Kinder waren motiviert. Sie hielten ihre Augen auf den Boden gerichtet und sichteten Abfälle wie Aludosen, Papierschnitzel, Kartonstücke, Taschentücher und viele anderen Dinge, die auf dem Waldboden nichts zu suchen haben. Unterwegs wurde der mitgebrachte Znüni gegessen und dann ging es engagiert weiter mit der Abfallsuche. Schliesslich waren die schwarzen Säcke gut gefüllt. Sie wurden an den Ausgangsort der Aktion gebracht und stapelten sich bei der Waldschule.

Am gleichen Tag säuberten andere Schulklassen den Wald am Käfer- und am Üetliberg. Der von «Grün Stadt Zürich» organisierte Waldputztag ist seit zwanzig Jahren Tradition. Ziel der Säuberungsaktion ist es, Kindern die Natur näherzubringen und sie auf die Gefahren, welche durch weggeworfen Gegenstände für die Waldtiere entstehen können, aufmerksam zu machen.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. Oktober 2017
Zürich 2 vom 19. Oktober 2017
Zürich Nord vom 19. Oktober 2017
Zürich West vom 19. Oktober 2017
Küsnachter vom 19. Oktober 2017
Küsnachter Amtlich vom 19. Oktober 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger