Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
14.06.2017 Von: Annina Just

Küsnachter

Nach fatalem Remis braucht Zollikon ein Wunder


Eine von zahlreichen Zolliker Chancen: Felder kommt nach einem Corner zum Kopfball. Foto: Annina Just

Die SC Zollikon war nahe dran, am nächsten Sonntag aus eigener Kraft aufsteigen zu können. Ein Gegentor in der 90. Minute sorgte aber dafür, dass der SCZ nun auf eine Niederlage Männerdorfs angewiesen ist.

Ein Gegentor weniger, und der SC Zollikon stände in der Poleposition für den Aufstieg in die 2. Liga. Besonders bitter: Das verhängnisvolle Tor im Spitzspiel vom Dienstag letzte Woche gegen Leader Männerdorf fiel erst in der 90. 
Minute. Zuvor hatte es lange Zeit sehr gut ausgesehen für die Zolliker, die bei einem Sieg punktemässig gleich dagestanden wären wie Männerdorf, aber weniger von den entscheidenden Strafpunkten auf ihrem Konto haben. 
Vor einer imposanten Kulisse mit fast 300 Zuschauern ging das Team von Christian Stengele durch Jure Mioc in Führung. Der Innenverteidiger verwertete in der 45. Minute eine Freistossflanke von Sascha Martin per Kopf. Kurz nach Wiederbeginn der Partie war dann Männedorf nahe am Ausgleich, doch ein vermeintliches Tor wurde dem letztjährigen Absteiger wegen Offside aberkannt. Dann nahm der SCZ das Spiel wieder in die Hand und war mehrmals nahe am 2:0. Sowohl Matteo Felder wie auch Andrea Schärrer konnten die Chancen zur Vorentscheidung aber nicht nutzen. Grossen Unmut aufseiten der Zolliker verursachten zwei Szenen im Strafraum in der Endphase: Zuerst Sandro Camichel und dann Joel Fuchs wurden so von den Beinen geholt, dass ein Penalty-Pfiff sicherlich nicht unberechtigt gewesen wäre.

Hoffnung stirbt zuletzt 
Anstatt des zweiten Zolliker Treffers fiel kurz darauf der erste Zählbare für Männedorf: Patrick Nötzli traf nach einem Eckball aus kurzer Distanz. Der Torerfolg versetzte die mitgereisten Männedörfler Fans in Ekstase – Platzstürmen inklusive. Noch grösser war ihr Jubel dann nach dem Schlusspfiff, denn auch dieser musste nochmals erzittert werden: In der Nachspielzeit hatte Zollikons Sebastian Oettli den Siegtreffer erneut auf dem Fuss, Torhüter René Lobnik parierte aber mirakulös. Damit war das Unentschieden, welches sich für das Heimteam wie eine Niederlage anfühlen musste, Tatsache. Enttäuscht, aber sehr fair zeigte sich nach dem Spiel SCZ-Captain Matteo Felder. Das Resultat sei gerecht, beide Teams hätten Chancen zum Sieg gehabt, meinte der Mittelfeldspieler. «Aber es wär halt schon ganz geil gewesen, wenn es gegen Seefeld zum grossen Showdown gekommen wäre», so der Zolliker. 
Mit dem Sieg gegen Wetzikon 2 am letzten Sonntag haben sich die Zolliker eine ganz kleine Chance auf den Aufstieg bewahrt – zum erhofften grossen Finale wird die Partie gegen Seefeld aber nicht. Für Leader Männerdorf reicht nämlich ein Punkt gegen Fällanden. Ausserdem sei die Aufgabe gegen Seefeld nicht leicht, meint der Trainer Stengele. «Seefeld hat eine starke Mannschaft. Aber wir werden natürlich nochmals alles geben.» Den Frust über das kapitale Unentschieden sei auch im Spiel gegen Wetzikon noch spürbar gewesen, aber er sei zuversichtlich, dass die Spieler am kommenden Sonntag nochmals ihre volle Leistung abrufen können. Stengele: «Im Fussball ist schliesslich alles möglich und daran glauben muss man bis zu Schluss.» Auch falls es nicht klappen sollte mit dem ersten Aufstieg seit 26 Jahren, ist der Zolliker Trainer mit der nun zu Ende gehenden Saison zufrieden. «Wir haben seit vergangenem September eine enorme Konstanz gezeigt, ich kann gar nicht unzufrieden sein.» Er hoffe, dass die Spieler diese Leistung noch ein bis zwei Jahre weiterziehen können, dann werde sich vielleicht eine neue Chance ergeben.



Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger