Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.06.2017 Von: Pascal Wiederkehr

Züriberg

Beleben ja, aber möglichst mit wenig Lärm


Jeweils mittwochs finden um 17 Uhr auf dem Münsterhof Pop-up-Veranstaltungen statt. Foto: Pascal Wiederkehr

Mit Pop-up-Veranstaltungen versucht ein Verein, den Münsterhof zu beleben. Bisher mit Erfolg.

Seit Juni 2016 ist der Münsterhof eine Fussgängerzone. Das erklärte Ziel der Stadt ist es, dass daraus ein belebter Stadtplatz entstehen soll. «Damit diese Belebung zusammen mit den Anrainern und Anwohnern am Münsterhof stattfindet, haben wir bereits Anfang 2015 den gemeinnützigen Förderverein Kulturplatz Münsterhof gegründet », sagt Vereinspräsident Hans-Hinrich Dölle. «Wir versuchen, eine Kultur auf den Platz zu bringen, die überraschend ist, ein hohes Niveau hat und möglichst wenig Lärm macht», erklärt Dölle. Gegen traditionelle Veranstaltungen wie den Münster-Märt habe der Verein gar nichts, ganz im Gegenteil – grundsätzlich bevorzuge man für diesen geschichtsträchtigen Platz aber Veranstaltungen, die ohne grosse Aufbauten auskommen würden. Seit Anfang Mai organisiert der Verein jeweils mittwochs bei gutem Wetter um 17 Uhr für eine halbe Stunde sogenannte Pop-up-Veranstaltungen. «Das können Schauspiel, Lesungen, Musik, Tanz, Chorgesang und vieles mehr sein», sagt der Vereinspräsident. Stattfinden werden sie bis September. «Zum Abschluss werden wir zu drei aussergewöhnlichen Jazzkonzerten im Kreuzgang einladen.» Über 100 Menschen finden sich jeweils ein, darunter auch viele Passanten und Touristen. «Wir stehen ganz am Anfang. Die Belebung funktioniert », freut sich Dölle. Aktuell erhält der Verein noch keine staatliche Förderung, hatte jedoch den Kanton und die Stadt darum gebeten. «Die Gagen für die Künstler zahlen wir bisher aus der Vereinskasse», so Dölle. «Wir sind aber auf Gönner, Sponsoren und Spenden angewiesen.»
Ein zusätzlicher Schritt zur Belebung wurde auch vonseiten der Stadt unternommen. «Seit kurzem stehen neben den Bänken auch Stühle wie die vom Sechseläutenplatz als Sitzgelegenheiten zur Verfügung», so Dölle.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 16. November 2017
Zürich 2 vom 16. November 2017
Zürich Nord vom 16. November 2017
Zürich West vom 16. November 2017
Küsnachter vom 16. November 2017
Küsnachter Amtlich vom 16. November 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger