Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.06.2017
Zürich West

Komödie übt Kritik an Goldgewinnung

Im Stück «Le Prix de l’Or», das in Wiedikon Premiere feiert, geht es um die Gier nach Gold in Burkina Faso. Die politische Komödie spielt mit unterschiedlichen Kulturen und Sprachen.

Pascal Wiederkehr

Eine staubige Goldmine im westafrikanischen Burkina Faso, die Sonne scheint gnadenlos auf die Köpfe der schwitzenden Arbeiter. Der Lärm der Maschinen, das Hämmern der Spitzhacken erfüllt die Luft. In der Mitte thront ein Monument. Darum herum sitzen ein paar erschöpfte Arbeiter und machen Pause. «In den Goldminen herrschen teilweise katastrophale Bedingungen», erzählt Roger Nydegger. Er ist Regisseur des Theaterstücks «Le Prix de l’Or», das im Rahmen des afro-schweizerischen Kulturfestivals Pas de Problème uraufgeführt wird.
Das Stück handelt von der Goldgewinnung in Burkina Faso und dem Weg des Goldes in die Schweiz. «Die Goldmine in diesem Stück soll eine eher modernere, industrielle Variante darstellen», so Nydegger. Im Land gebe es noch viele Minen, in denen die Arbeiter das Gold von Hand abbauen müssten.

Die Arbeiter, die um das Monument sitzen, erzählen sich eine Geschichte. Es ist die Geschichte des Schweizers Gabriel Oehri. Er ist Angestellter des Minenbetreibers und verantwortet die Kompensationsgeschäfte zwischen Firma und Staat. «Oehri kommt nach Burkina Faso, weil er etwas Gutes tun will, doch das ganze System ist korrupt – selbst der Imam», sagt der Regisseur. Der junge Schweizer trifft auf Ange Kabore, eine burkinische Geschäftsfrau, die zwischen Europa und ihrem Heimatland pendelt und gerade wegen eines Todesfalls in der Familie zurückgekommen ist. Schnell wird offensichtlich, dass sich zwischen den beiden mehr als freundschaftliche Gefühle entwickeln. Dargestellt werden die Rollen von Schauspielerinnen und Schauspielern aus der Schweiz sowie aus Burkina Faso.

Schweiz als Gold-Drehscheibe

«Die Schweiz ist die zentrale Drehscheibe im globalen Goldmarkt. Laut Schätzungen werden zwei Drittel des global gewonnenen Goldes hierzulande veredelt», schrieb erst kürzlich die «Handelszeitung». 2016 hatte eine Studie der Schweizer Hilfswerke Brot für alle und Fastenopfer aufgezeigt, dass für den Abbau in Burkina Faso viele Dörfer zwangsumgesiedelt werden. Das bestätigt Regisseur Nydegger, der seit 16 Jahren in Burkina Faso Theater inszeniert: «Die Entwurzelung führt zu ethnischen Konflikten. Die Menschen verlieren ihre Heimat.» Doch das Gold zieht nicht nur europäische Unternehmen in den Bann: «Im Stück wollen wir die Gier aller involvierten Personen zeigen.» Auch der Bürgermeister, die Minendirektorin oder der Politiker aus der Schweiz wollen ihr Stück vom Kuchen.

Deutsch, Französisch, Afrikanisch

Die Schweizer und Burkiner Schauspielerinnen und Schauspieler von «Le Prix de l’Or» unterhalten sich abwechselnd in Deutsch, Französisch und
Afrikanisch. «Die Herausforderung ist, dass das Stück in beiden Sprachen und Kulturen funktioniert», so Nydegger.

Nach den Aufführungen am Festival in der Schweiz geht es von Oktober bis November nach Burkina Faso auf Tournee – mit denselben Darstellern. Dass die Mischung der Sprachen funktioniert, wird schon während der Probe offensichtlich. Die «politische Komödie», als die sie Nydegger bezeichnet, spart nicht mit Kritik, bietet aber viele humorvolle Szenen, darunter Musik und Tanzeinlagen. Während des Stücks werden gar die Rollen getauscht. Ein Mann kann eine Frau sein, ein Dunkelhäutiger wird ein Weisser, ein Politiker ein Minenarbeiter. Nydegger: «Wir wollen damit Klischees abbauen und Vorurteile aufweichen.»

Di, 27. 6. / Mi, 28. 6. / Do, 29. 6. / Mi, 5. 7. / Do, 6. 7., 20. Uhr. Kulturmarkt, Aemtlerstrasse 23. www.pasderobleme.org.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. Oktober 2017
Zürich 2 vom 12. Oktober 2017
Zürich Nord vom 12. Oktober 2017
Zürich West vom 12. Oktober 2017
Küsnachter vom 12. Oktober 2017
Küsnachter Amtlich vom 12. Oktober 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger