Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
05.07.2017 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Kirche Hirzenbach prüft Austritt aus dem Verband

Die reformierte Kirche Hirzenbach ist der Meinung, dass die Reformen der Kirchgemeinden nachteilig sind. Sie prüft deshalb den Austritt aus dem Kirchenverband der Stadt Zürich.

Die reformierten Kirchgemeinden wollen per 31.12.2018 zu einer Kirchgemeinde Stadt Zürich fusionieren. Die reformierten Kirchgemeinden Hirzenbach, Oerlikon und Witikon haben kürzlich dem Zusammenschlussvertrag zu Kirchenkreisen nicht zugestimmt («Zürich Nord» berichtete). Die Kirchgemeinde Saatlen muss die Abstimmung wegen eines Verfahrensfehlers wiederholen. Wie es für die Kirchgemeinde Hirzenbach in Schwamendingen weitergeht, erläutert Thomas Bucher, Präsident der Kirchenpflege.

Thomas Bucher, die reformierte Kirche Hirzenbach hat den Austritt aus dem Stadtverband beschlossen. Warum?
Die ausserordentliche Kirchgemeindeversammlung hat am 11. Juni den Zusammenschlussvertrag abgelehnt und den Austritt aus dem Stadtverband beschlossen. Sie ist damit der Argumentation der Kirchenpflege gefolgt. Diese ist nach wie vor der Ansicht, dass die vorgeschlagene Umsetzung der Reform nicht dem vom reformierten Volk angenommenen Modell entspricht, sondern einer zum Nachteil der Kirchgemeinden veränderten Form des Modells 2. Es werden Strukturen geschaffen, die eine konstruktive Arbeit der Gemeinden vor Ort schwierig machen. Dies mahnt auch der Kirchenrat in seinem Brief vom 26. Oktober 2016 an den Stadtverband an. Ein Austritt aus dem Verband der stadtzürcherischen evangelisch-reformierten Kirchgemeinden auf 31. Dezember 2018 ist notwendig. Damit hält sich die Kirchgemeinde die Möglichkeit offen, Alternativen zu prüfen.

Ist ein Austritt überhaupt möglich? Oder muss die Synode zuerst zustimmen?
Grundsätzlich kann man aus einem Zweckverband immer austreten. Das Bundesgericht hat vor kurzem einer Sekundarschule recht gegeben, die aus einem solchen austreten wollte. Die Kirchgemeinde Hirzenbach tritt auf die Auflösung des Zweckverbandes hin (voraussichtlich 31.12.2018) aus. Sie macht das, damit keine Folgeansprüche an sie geltend gemacht werden können und um sich Handlungsspielraum zu erhalten.

Können Sie sich einen Zusammenschluss mit anderen Kirchgemeinden wie zum Beispiel Dübendorf vorstellen? Oder denken Sie an einen Alleingang?
Wir prüfen verschiedene Optionen. Es gibt mehrere Gebiete, wo eine Zusammenarbeit sinnvoll ist. Grundsätzlich heisst aber grösser für eine Kirchgemeinde nicht in jedem Fall besser. Sie muss vor Ort spürbar sein und muss eine fassbare Identität haben. Diese wird nun mal durch lokal engagierte und bekannte Leute sichergestellt. Wir können uns vorstellen, dass im Rahmen der Reform der Stadt Zürich noch Anpassungen erfolgen, die es uns möglich machen, trotz allem hier mitzutun. Deshalb beteiligen wir uns aktiv an diesem Prozess, um uns auch diese Türe offenzuhalten.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 23. November 2017
Zürich 2 vom 23. November 2017
Zürich Nord vom 23. November 2017
Zürich West vom 23. November 2017
Küsnachter vom 23. November 2017
Küsnachter Amtlich vom 23. November 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger