Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
12.07.2017
Stadtanzeiger, Züriberg, Zürich 2, Zürich Nord, Zürich West, Küsnachter Amtlich, Küsnachter

Frauenfussball-EM: Am 16. Juli geht’s los


Foto: Ronny Frei

Vom 16. Juli bis 6. August 2017 findet in den Niederlanden die 12. Fussballeuropameisterschaft der Frauen statt. Erstmals kämpfen 16 Mannschaften um den Pokal. Deutschland tritt wiederum als Titelverteidiger an. Schon achtmal konnten die deutschen Damen den Pokal holen. Die Schweiz nimmt erstmals an einer EM teil. Als bestes internationales Resultat kann die Schweizer Frauen-Nati die Achtelfinal-Quali an der WM 2015 vorweisen. Immerhin: Mit acht Siegen in acht Spielen hat die Schweiz eine perfekte EM-Qualifikationsphase hingelegt. Die Schweizerinnen erzielten auf dem Weg nach Holland 34 Tore und liessen gerade mal 3 Gegentore zu. So ist dem Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg einiges zuzutrauen. Gegenüber der Lokalinfo betont Stürmerstar Fabienne Humm: «Wir können international mithalten». Als Beispiel fügt die FCZ-Spielerin an, dass dies der Sieg beim Zypern-Cup als EM-Vorbereitung bewiesen habe. Die 1,65 Meter grosse Spielerin gilt als Allzweckwaffe in der Nati, die ausser im Sturm auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann.

Die Schweizer Auftritte
Die Schweizer Spiele an der EM in Holland: Dienstag, 18. Juli, 18 Uhr (Gegner Österreich), Samstag, 22. Juli, 18 Uhr (Island), Mittwoch, 26. Juli 20.45 Uhr (Frankreich). Die Viertelfinals, hoffentlich mit Schweizer Beteiligung, finden dann am 29. und 30. Juli statt. Der Final – träumen ist ja erlaubt – ist dann am Sonntag, 6. August. Damit ist ein weiterer EM-Höhepunkt gesetzt, der 1984 mit der ersten Uefa-Fussballeuropameisterschaft der Frauen begann.

SV Seebach war lange das Mass
Wie verlief die Entwicklung des Frauenfussballs in der Schweiz? 1968 wurde in Zürich der erste Frauenfussballclub gegründet, der Damenfussballclub Zürich (DFC Zürich). 1970 folgte dann die Gründung der Schweizerischen Damenfussball-Liga (SDFL), der heutigen Nationalliga A. Die erfolgreichsten Klubs in den 1980er-Jahren waren der DFC Bern und der SV Seebach Zürich. Viel trug der FC Zürich zum heute so erfolgreichen Frauenfussball bei, indem er 2008 die Frauen in die FCZ-Organisation integrierte. (ls./ ha./ Foto von Jessica Berger: Ronny Frei)

Die Schweizer Spiele an der EM in Holland: Di, 18. Juli, 18 Uhr (Gegner Österreich), Sa, 22. Juli, 18 Uhr (Island), Mi, 26. Juli 20.45 Uhr (Frankreich).



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 27. Juli 2017
Zürich 2 vom 27. Juli 2017
Zürich Nord vom 27. Juli 2017
Zürich West vom 27. Juli 2017
Küsnachter vom 13. Juli 2017
Küsnachter Amtlich vom 13. Juli 2017

Sonderzeitungen

Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
ZSC
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger