Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
26.07.2017 Von: Hakan Aki

Zürich West

Freesbiescheiben flogen punktgenau durch Sportanlage Hardhof


Damit die Scheibe im Korb landet, ist Augenmass und Geschick gefragt. (Foto: zvg.)

An den Discgolf Open auf der Sportanlage Hardhof suchten 52 Teilnehmer aus dem In- und Ausland ihren Meister. Nicht nur der Discgolf-Verein «Voodoo Warriors» war mit dem Turnierverlauf zufrieden. Auch das internationale Teilnehmerfeld fand lobende Worte.

Discgolf ist ein Frisbeesportspiel, bei dem versucht wird, von einem festgelegten Abwurfpunkt mit möglichst wenigen Würfen einen der Frisbee-Körbe zu treffen. Die Wurfsportart benötigt keine eigenen Plätze, sondern wird üblicherweise auf vorhandenen öffentlichen Grün- oder Sportanlagen gespielt. Als Pionier gilt Ed Headrick, der 1978 in Kalifornien den Grundstein für den Sport legte. Headrick ist der Erste, der in den USA einen Discgolf Parcours eröffnete. Mittlerweile hat der Sport auch auf Schweizer Sportanlagen Einzug gehalten. Am vergangenen Wochenende fanden auf der Sportanlage Hardhof die Zürich Discgolf Open statt. Zürich ist eine von mehreren Stationen der Swiss Tour, die von März bis Oktober ausgespielt wird. Organisiert wurde das Turnier in Zürich vom Discgolf Verein «Voodoo Warriors.»

Early Birds

Während sich andere am Sonntagmorgen womöglich ein ausgedehntes Frühstück mit der Familie gönnten, standen die Discgolfer aus der Schweiz, Frankreich oder auch Amerika bereits um 8.20 Uhr auf dem Parcours und schwangen die ersten Frisbees durch die Natur. Insgesamt waren 52 Discgolfer am Start. Diese verteilten sich in Vierergruppen auf die 13 Stationen. «Nach der Mittagspause spielen wir dann entsprechend der Kategorie», führt Philipp von den «Voodoo Warriors» aus. Entscheidend für die Paarungen des zweiten Durchlaufs seien: die Scores aus der ersten Runde, das Alter sowie die Bezeichnung des Spielers. «Im Discgolf gibt es die Kategorien Junioren, Damen, Opener (18 bis 40 Jahre), Master (ab 40 Jahren), Grand Master (ab 50 Jahren) und Senior Grand Master (ab 60 Jahren), die dann in der zweiten Runde jeweils gegeneinander antreten», erklärt Philipp den weiteren Verlauf des Turniers.

Aus Spass an der Freude

Die Organisatoren der Swiss Tour Zürich «Voodoo Warriors» haben sich 2010 zu einem Verein zusammengeschlossen. «Ursprünglich waren wir vier Freunde, die Discgolf betrieben. Mittlerweile haben wir über 20 Vereinsmitglieder», freut sich Philipp über den regen Zuspruch. Es sei ihm und seinen Vereinskollegen wichtig, Discgolf in der Region bekannter zu machen und eines Tages einen zweiten Parcours neben demjenigen am Hardhof zu eröffnen.

Discgolf ist eine von Swiss Olympic anerkannte Sportart. «Unser Motto lautet leben und leben lassen. Das heisst, wir betreiben den Sport unter Rücksichtnahme auf Mensch und Natur», fügt Philipp an. Solch eine Veranstaltung wie die Discgolf Open Zürich auf die Beine zu stellen, benötige eine lange Vorlaufzeit. «Bereits letztes Jahr haben wir mit der Vorbereitung angefangen. «Es heisst nicht umsonst, nach der Saison ist vor der Saison», schmunzelt Philipp. Das Wichtigste an solch einem Turnier sei es, den richtigen Platz zu finden. Auf der Sportanlage Hardhof gebe es ideale Bedingungen, loben die Teilnehmer die Organisatoren.

Ein Sport für alle

Discgolf ist eine Sportart, für die es keine besonderen Vorkenntnisse braucht. Wer sich gerne in der freien Natur bewegt und die Gelegenheit sucht, dem Alltag zu entfliehen, ist hier an der richtigen Adresse. «Ob alleine oder mit Kollegen – Discgolf ist eine Sportart, bei der man sich auspowern kann», motiviert Philipp Interessenten zum «Selbstversuch». Das Sportgerät kostet nur etwa 20 Franken. Die Frisbees gibt es in verschiedenen Ausführungen. «Ein Frisbee ist für Weitwürfe, einer für die Nahdistanz und einer zur Hindernisbewältigung», erklärt der Profi die unterschiedlichen Modelle.

Aufstrebende Sportart

Neben der Swiss Tour wird im Discgolf auch eine Schweizer Meisterschaft ausgetragen. Auf internationaler Bühne gibt es neben Weltmeisterschaften, auch eine World Tour. «Discgolf ist eine aufstrebende Sportart, die von den nationalen und internationalen Verbänden mehr und mehr professionalisiert werden», freut sich Philipp über die steigende Akzeptanz.

Wer sich für Discgolf interessiert, kann auf www.voodoowarriors.ch oder www.discgolf.ch einen Schnuppertag vereinbaren.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. Oktober 2017
Zürich 2 vom 19. Oktober 2017
Zürich Nord vom 19. Oktober 2017
Zürich West vom 19. Oktober 2017
Küsnachter vom 19. Oktober 2017
Küsnachter Amtlich vom 19. Oktober 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger