Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
04.10.2017
Zürich West

Bald fliesst der Verkehr wieder auf der Hardbrücke


Die neue Geroldrampe führt als Linksabbieger auf die Hardbrücke. Foto: Lorenz Steinmann

In genau zwei Wochen, am 19. Oktober, wird die Hardbrücke für den Individualverkehr wieder komplett freigegeben. Einige offene Fragen bleiben aber. 

Lorenz Steinmann

Nachdem zwischen 2009 und 2011 95 Millionen für die Sanierung der 1,4 langen Hardbrücke investiert wurden, fuhren die Bagger vier Jahre später erneut auf. Nun wurden weitere 130 Millionen verbaut für die Verlängerung der Tramlinie 8 über die Hardbrücke zum Escher-Wyss-Platz. Dies hatte jahrelanges Ungemach für den Individualverkehr zu Folge, Geduld war gefragt. Nun hat die Warterei ein vorläufiges Ende.

Am Donnerstag, 19. Oktober, wird die neu gebaute, zweispurige Gerold-rampe eröffnet. Dies bestätigt ein Sprecher der Stadt gegenüber «Zürich West». Damit wird der Verkehr, der die bisherige Pfingstweidrampe befuhr, neu um das Kuoni-/ ZKB-Gebäude geführt. Die bisherige Pfingstweidrampe – welche wegen des schweren Trams abgerissen und neu gebaut werden musste – ist künftig die Auf- resp. Abfahrtsrampe für das 8er-Tram in Richtung Escher-Wyss-Platz und Werdhölzli. Die verlängerte Tramlinie 8 wird am 8. Dezember eröffnet. Dazu gibt’s am Wochenende vom 8. bis 10. Dezember ein grosses Volksfest auf dem Hardplatz.

Die in den letzten Tagen aufgetretenen Risse im Belag stellen gemäss Evelyne Richiger vom Tiefbauamt kein Problem dar: «Gepflasterte Plätze benötigen nach dem Bau oft noch etwas Zeit, um sich zu setzen, wobei Spalten entstehen. Das ist völlig normal. Die Fuge wird bei nächster Gelegenheit vom Baumeister ausgefüllt», so Richiger.

«Terminal des öV»

Auffällig am Hardplatz sind zudem der neu erstellte Avec-Laden und die Kaffeebar Spectacolo. Diese sind integriert ins sogenannte Widerlager, also die Verbindung der Hardbrücke mit dem Boden. Diese neuartige Nutzung kostete laut der Stadt 2,67 Millionen. Richiger: «Diese Kosten sind im 130-Mio.-Franken-Projektkredit Tramverbindung Hardbrücke enthalten.»

Speziell ist, dass dieser Avec-Laden, der zum Valora-Konzern gehört, auch am Sonntag und an Feiertagen offen hat. «Gemäss Auskunft der Stadt Zürich wird die Haltestelle Hardplatz aufgrund der hohen Fahrgastfrequenzen als Terminal des öffentlichen Verkehrs eingestuft. Deshalb darf der Avec auch an Sonn- und Feiertagen zwischen 6.00 und 23.00 Uhr offen sein», so Kilian Borter vom Valora Management AG auf Anfrage. (Lorenz Steinmann, Text und Foto)



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 16. November 2017
Zürich 2 vom 16. November 2017
Zürich Nord vom 16. November 2017
Zürich West vom 16. November 2017
Küsnachter vom 16. November 2017
Küsnachter Amtlich vom 16. November 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger