Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
11.10.2017 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Schulhaus Thurgauerstrasse: Noch ist der Wettbewerb nicht abgeschlossen


Weiter in der Warteschlaufe: Das Schulhaus Thurgauerstrasse in Seebach ist im Gestaltungsplan zwischen den beiden Hochhäusern und rechts in der Bildmitte vorgesehen. Foto: zvg.

Der Architekturwettbewerb Schulhaus Thurgauerstrasse sollte gemäss Terminplan seit 30. Juni beendet sein. Zurzeit werden aber noch drei Projekte bereinigt. Das Ergebnis wird am 8. Dezember öffentlich bekannt gegeben.

Das Projekt Thurgauerstrasse mit Wohnungen, Gewerbe, Schulhaus und Park sorgt seit einiger Zeit für Unruhe bei den direkten Anwohnern. Die Gründe sind vielfältig: Hochhäuser, Schattenwurf, Lage Schulhaus und andere. Im Rahmen der öffentlichen Auflage der beiden Gestaltungspläne wurden deshalb zahlreiche Einwendungen gemacht. Dass der Architekturwettbewerb fürs Schulhaus noch nicht abgeschlossen ist, sorgt für weitere Unruhe.

«Keinem der in der engeren Wahl verbliebenen Wettbewerbsbeiträge ist es gelungen, die gestellte Wettbewerbsaufgabe vollständig überzeugend zu lösen», teilt das Hochbaudepartement der Stadt Zürich auf Anfrage mit. «Das Preisgericht hat deshalb nach drei intensiven Jurierungstagen entschieden, von der Möglichkeit einer optionalen Bereinigungsstufe Gebrauch zu machen und unter Beibehaltung der bestehenden Anonymität der Teilnehmenden drei Projekte überarbeiten zu lassen.» Dieses Vorgehen sei für Architektur- und Ingenieurwettbewerbe vorgesehen und liege im Ermessen des Preisgerichts, wird betont.
Das Ergebnis des Architekturwettbewerbs werde am Freitag, 8. Dezember, der Öffentlichkeit bekannt gegeben.

Einwendungen sorgfältig prüfen
Dass die Behandlung der zahlreich eingegangenen Einwendungen noch nicht abgeschlossen ist, hat gemäss Hochbaudepartement keinen Zusammenhang mit dem Architekturwettbewerb. «Wir nehmen die Mitwirkung im Rahmen der öffentlichen Auflage sehr ernst und prüfen alle Einwendungen sorgfältig. Dies nimmt verständlicherweise eine gewisse Zeit in Anspruch. Die Planung wird dadurch aber nicht verzögert, die Prozesse laufen weiter.» Die Gestaltungspläne werden nach der Überarbeitung voraussichtlich im Frühjahr 2018 durch den Stadtrat beschlossen und, zusammen mit dem Bericht zu den nicht berücksichtigten Einwendungen, an den Gemeinderat überwiesen.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. Oktober 2017
Zürich 2 vom 12. Oktober 2017
Zürich Nord vom 12. Oktober 2017
Zürich West vom 12. Oktober 2017
Küsnachter vom 12. Oktober 2017
Küsnachter Amtlich vom 12. Oktober 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger