Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
01.11.2017
Zürich West

31er-Bus soll eigene Fahrspur erhalten


In einer zweiten Etappe soll die Busspur bis zum Bahnhof Altstetten führen, die erste ist beim Knoten Luggwegstrasse geplant. Foto: ho.

Bei der Aufwertung der Altstetterstrasse berücksichtigt die Stadt die Anliegen aus dem Quartier. In der Hohlstrasse geht sie mit der geplanten Busbeschleunigung für einige sogar zu weit. 

Thomas Hoffmann

In der Hohlstrasse kommt es beim Knoten Luggwegstrasse zu Rückstaus. Um die Verspätungen der Buslinie 31 zu reduzieren, will die Stadt für etwa 2,7 Millionen Franken eine separate Busspur einrichten. Zugleich möchte man die Bushaltestelle Luggwegstrasse kompakter und behindertengerecht gestalten. Baubeginn könnte im Herbst 2018 sein, erklärte Stadtingenieur Vilmar Krähenbühl an einem Treffen des Quartier-Forums Altstetten. Erst in einer zweiten Etappe soll die Busspur bis zum Bahnhof Altstetten verlängert werden, da hier mit Einsprachen zu rechnen sei.
Für Alfred Gnehm, der das Quartier-Forum Altstetten leitet, ist die Busspur nicht zwingend nötig: «Die VBZ behindern sich selbst, da sie in der Hohlstrasse Busse stehen lassen, bis sie zum Bahnhof vorfahren dürfen.» Krähenbühl will nun zuerst das Gespräch mit den VBZ suchen.

Das Quartier-Forum ist ein loser Zusammenschluss von Politikern und Interessenvertretern aus dem Kreis 9 wie dem Gewerbeverein Altstetten-Grünau. Es hatte sich erfolgreich gegen die geplante Verlegung des Trams 2 zum Bahnhof gewehrt.

Vorprojekt Altstetterstrasse läuft

Für die Aufwertung der Altstetterstrasse zwischen Basler- und Hohlstrasse ist der Start des Vorprojekts erfolgt, sagte Stadtingenieur Krähenbühl. Es wird grob geschätzt 9 bis 11 Millionen Franken kosten. Die Planauflage gemäss § 13 erfolgt nächstes Jahr, die Realisierung ab 2021 – koordiniert mit der 2. Etappe der Limmattalbahn, die in der Hohlstrasse vor dem Bahnhof Altstetten ihre Endhaltestelle erhält.

Für die Aufwertung ist noch eine Motion hängig. «Die Empfehlungen des Gemeinderates dienen als Grundlage für das neue Projekt», erklärte Vilmar Krähenbühl, «ebenso jene aus dem Quartier.» Die Aufwertung beinhaltet unter anderem Tempo 30 und eine platzartige Gestaltung beim Knoten Altstetter-/Baslerstrasse.



Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger