Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
22.11.2017
Zürich West

«Das Baby ist jetzt in guten Händen»


Fast 40 Kilogramm Wolle: An der Saison-Eröffnung entnimmt Pfuusbus-Leiterin Monika Christen die Schals dem Riesenpack. Die Beteiligten freuts. Foto: Sarah Koller

Der längste Schal von Zürich hat eine Heimat gefunden: Das 165,71 Meter lange Riesenwerk dient im Pfuusbus der Sozialwerke Sieber unter anderem als wärmende Sitzunterlage. 

Sarah Koller

Bunt, warm und anschmiegsam: So präsentieren sich nun die Schals des Blindenwohnheims Mühlehalde. Im Hinblick auf die neue PfuusbusSaison wurde der längste Schal von Zürich (wir berichteten) in rund hundert Einzelschals sowie wärmende Sitzunterlagen zerlegt. Zusammen mit vier Bewohnerinnen übergaben Arbeitsagogin Angela Giger und ihre Team-Kolleginnen am Tag der Saison-Eröffnung ihre Kunstwerke der Pfuusbus-Direktion. Für die Nutzerinnen des Busses sollen sie Wärme und Komfort in den kalten Winternächten bringen.
Bunte Innendeko für den Bus

Ganze 40 Kilogramm wog das Pack, in dem die Schals vom Wohnheim Mühlehalde zum Pfuusbus beim Albisgüetli transportiert wurden. Nachdem diese fertig ausgepackt und auf den Festbänken im Vorzelt ausgelegt worden waren, widmete sich Monika Christen ihrem Besuch.

«Der Pfuusbus ist jeweils von 19 bis 9 Uhr geöffnet und gewährt Obdachlosen in Zürich einen Schlafplatz», erzählte Christen. «Wir haben aber auch viele Besucherinnen und Besucher, die nur fürs Abendessen kommen. Sie wollen nicht allein sein und suchen stattdessen die Gemeinschaft», so Christen. Betreut werden die Pfuusbus-Besucherinnen von engagierten Mitarbeitenden und Freiwilligen. Die Besonderheit des Pfuusbusses liegt in der Schaffung einer Gemeinschaft, in der Betroffene ihre Sorgen für einige Stunden vergessen können. Gerade deshalb möchte man ab der laufenden Saison vermehrt Spiel- und Gestaltungssonntage anbieten, was auch vertiefte Gespräche mit Betreuenden ermöglicht.

«Sinn und Zweck wurden erfüllt»

«Das Baby ist nun gut versorgt», meinten Giger und ihre Kolleginnen schmunzelnd. «Für die Bewohnerinnen war es von Anfang an wichtig, dass der Schal einen Sinn hat und nicht irgendwo ausgerollt oder um Bäume gewickelt wird. Sie fanden es gut, dass er an eine soziale Institution gespendet wird», so Angela Giger vom Wohnheim Mühlehalde. Weiter sagt sie: «Die Leitung vom Pfuusbus war von unserer Anfrage begeistert und wollte das Projekt sofort unterstützten.» Der Schal ist gemäss Giger während fast einem Jahr so oft in Szene gesetzt worden, dass die Übergabe in einem schlichten Rahmen stattfinden sollte.

Begonnen hat die Geschichte des Schals im Februar, als die Bewohnerinnen und Bewohner des Blindenwohnheims während mehrere Monate am Projekt arbeiteten. Am Mühlehaldenfest vom 2. September, an dem sich auch Freunde, Nachbarn und Familienmitglieder der Bewohnerinnen am Projekt beteiligten, wurde der Schal zu Ende gestrickt.

Viel Lob und Anerkennung

«Die Übergabe ist für uns ein schöner, runder Abschluss des Projekts», bemerkte Giger und auch die Seniorinnen des Blindenwohnheims drückten Monika Christen ihre Begeisterung mit viel Lob und Anerkennung aus. «Ich finde es toll, was Sie da machen», hiess es beispielsweise von einer der Heimbewohnerinnen. In den Augen aller Beteiligten bildet die Schalübergabe eine herzerwärmende Geste.

 

Der Pfuusbus

Der Pfuusbus befindet sich beim Albisgüetli in Wiedikon und bietet Menschen in Not bis zum 15. April 2018 ein temporäres Daheim. Mit einer ökologischen Holzpelletheizung ausgestattet, erhalten Obdachlosen eine wichtige Überlebenshilfe. Im Bus gibt es 15, im beheizten Vorzelt 25 Schlafplätze. Zudem werden warme Mahlzeiten, Gespräche und Spielmöglichkeiten angeboten. In der vorherigen Saison (15. November 2016 bis 15. April 2017) beliefen sich die Zahlen auf 3873 Übernachtungen.



Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger