Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
11.01.2018 Von: Lisa Maire

Küsnachter, Küsnachter Amtlich

Vom Lifestyle über die Milchstrasse zur Not der Welt


Stefan Ziegler zeigt Bilder aus seinem Fotoprojekt Kuba. Foto: zvg.

Die Schweizer Werkschau für Fotografie gilt als eine der grössten Fotoveranstaltungen in Europa. Nach 13 Jahren in Zürich-West öffnet die «Photo18» nun am Freitag ihre Tore in Oerlikon.

Profis und Amateure aus allen möglichen Sparten der Fotografie zeigen seit 13 Jahren an der «Photo Zürich» ihre liebsten aktuellen Bilder. Die Werkschau der Schweizer Fotografie und die zahlreichen Nebenveranstaltungen mit Koryphäen aus aller Welt ziehen inzwischen über 27 000 Besucherinnen und Besucher an. Nach dem Umzug von den Maaghallen in neue Räume beim Bahnhof Oerlikon steht nun noch mehr Platz zur Verfügung: Auf insgesamt 7000 Quadratmeter stellen über 200 Fotografinnen und Fotografen ihre Arbeiten aus. Vertreten sind dabei alle möglichen Sparten der Fotografie, von der journalistischen Reportage über Porträts, Stillleben, Fashion & Beauty bis zur Werbe-, Architektur- oder Landschaftsfotografie.

Starbesetzung im Forum
Ergänzt wird die fünftägige Werkschau wie immer durch ein Forum mit Vorträgen von weltbekannten Fotografinnen und Fotografen. Diesmal sind unter anderen mit dabei: der einflussreiche US-Fotograf Roger Ballen, der mit Vorliebe gesellschaftliche Aussenseiter vor seine Kamera holt, das angesagte katalanische Fotografenduo Hunter & Gatti, das Mode und Kunst verbindet, oder der international renommierte Zürcher Fotograf Michel Comte, der sich für einmal den (vom Klimawandel bedrohten) Schönheiten der Natur widmet.
Weiter geben 13 Sonderausstellungen Einblicke in unterschiedlichste Welten. Etwa in den Alltag von Obdachlosen in Zürich, ins Schicksal von Flüchtlingen aus Nigeria und Afghanistan (in Zusammenarbeit mit Medecins sans Frontières) , ins private Fotobuch der «Queen of the Night» Dianne Brill, in die Geheimnisse der Astro- Fotografie mit dem Astrophysiker Ben Moore, in 45 Jahre Jazzfestival Montreux mit dem Lausanner Fotografen Georges Braunschweig oder ins Schaffen des Zürchers Niklaus Stauss, der seit über 60 Jahren Persönlichkeiten aus Kultur und Gesellschaft fotografiert. Last but not least: Am Montagabend wird wieder der «Schweizer Fotograf des Jahres» gewählt und der «Lifetime Award» für ein fotografisches Lebenswerk vergeben. (mai.)



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 13. Dezember 2018
Zürich 2 vom 13. Dezember 2018
Zürich Nord vom 13. Dezember 2018
Zürich West vom 13. Dezember 2018
Küsnachter vom 13. Dezember 2018
Küsnachter Amtlich vom 13. Dezember 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger