Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
31.01.2018 Von: Pascal Wiederkehr

Zürich 2

Formel E kommt im Quartier gut an


Das dürfte die Organisatoren gefreut haben: An einer Infoveranstaltung zum Formel-E-Rennen in der Enge gab es kaum Kritik. Dies, obwohl das Gebiet um die Rennstrecke für ein Wochenende gesperrt wird.

Nach der Infoveranstaltung im Kirchgemeindehaus Enge wurde etwas immer wieder angesprochen: Wo sind die Kritiker geblieben? Von den etwa 100 Teilnehmenden gab es nur wenige negative Reaktionen. Dies, obwohl die Rennstrecke einige Anwohnende «einschliessen» wird. Pascal Derron, Geschäftsführer der Organisatorin Swiss E-Prix Operations AG, betonte jedoch, dass sie jederzeit Zugang zu ihren Häusern über Brücken haben würden. Für Personen, die am Rennwochenende auf ihr Auto angewie-sen seien, werde eine Lösung gesucht.

In Berlin nur einmal stattgefunden
Den Organisatoren des geplanten Rennens – quasi der kleine Bruder der Formel 1 mit Elektrorennwagen – in der Zürcher Innenstadt dürfte es recht gewesen sein. Zum ersten Mal hatten sie die Bewohnerinnen und Bewohner der hauptsächlich betroffenen Quartiere Enge und Wollishofen über ihre Pläne informiert.
Initiator Roger Tognella, der für die FDP im Gemeinderat sitzt, erklärte, dass andere Standorte in der Stadt geprüft worden seien. «Wir haben keine Himmelsrichtung ausgelassen», so Tognella. Aufgrund der Strassenbreiten und der Tatsache, dass mit dem Tram 5 und zwei Bus-linien nur wenige öV-Strecken beeinträchtig sein würden, entschieden sich die Organisatoren für das Gebiet rund um Mythenquai und Alfred-Escher-Strasse. Mit schätzungsweise 250 Personen wären «möglichst wenige» Bewohner betroffen. Dies könnte ein Grund sein, weshalb kaum Kritiker kamen. Zumindest vermuteten dies einige Anwesende am anschliessenden Apéro. SP-Gemeinderat Pawel Silberring hinterfragte, warum Zürich 60 Stunden Vollsperrung brauche, Berlin hingegen mit 30 Stunden auskam. Derron hielt dagegen, dass der Vergleich mit anderen Städten immer schwierig sei: «Berlin ist kein gutes Beispiel.» Das Rennen habe genau einmal stattgefunden und danach nicht mehr.

Gemeinsam mit SP-Gemeinderätin Anjushka Früh hatte Silberring im letzten August eine Interpellation eingereicht. Insgesamt 16 detaillierte Fragen soll der Stadtrat beantworten. Unter anderem wollen Früh und Silberring von ihm wissen, inwiefern er die Innenstadt grundsätzlich als geeigneten Durchführungsort für eine solche Veranstaltung hält.

Grossräumige Sperrungen
An der Infoveranstaltung war die Interpellation, die der Stadtrat bis zum 14. März beantworten muss, kein Thema. Die meisten Fragen drehten sich um das Rennen selbst, die Effizienz der Wagen, die Nachhaltigkeit oder die Finanzierung. Einzelne zweifelten zwar generell am Sinn von Autorennen in einer Stadt wie Zürich, grundsätzlich schien im Publikum aber Begeisterung spürbar.

AL-Gemeinderat Eduard Guggenheim äusserte sich durchaus positiv, obwohl er sich auch ein Rennen mit Elektrovelos hätte vorstellen können. Deutlich euphorischer formulierte es GLP-Gemeinderat Guy Kräyenbühl: «Ich freue mich wahnsinnig auf das Rennen.» Das Moderatorenduo, bestehend aus Markus Gumpfer, Quartiervereinspräsident Enge, sowie seinem Pendant aus Wollishofen und FDP-Gemeinderat, Martin Bürki, erlebte einen lockeren Abend.
Gemäss aktuellem Konzept wird das Gebiet um die Rennstrecke von Freitag, 8. Juni, ab 19 Uhr bis Montag, 11. Juni, um 5 Uhr grossräumig gesperrt. Das Rennen selbst findet am Sonntag statt. Die ersten Aufbauarbeiten beginnen Anfang Juni, bis 22. Juni soll alles wieder abgebaut sein. Auf dem Renngelände und darum herum werden Feuerwehr und Sanität stationiert sein. Die Strecke wird mit Zäunen gesichert. Im Mai ist zudem eine weitere Informationsveranstaltung geplant.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger