Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
14.02.2018 Von: Pascal Wiederkehr

Zürich 2, Züriberg

Weihnachtsmarkt: Kulturplatz Münsterhof fordert Einbezug


Gross Kristallkugeln sollen den Himmel erleuchten. Visualisierung: Undknup

Die Vereinigung Zürcher Spezialgeschäfte hat den Zuschlag erhalten: Mit modernen Häuschen soll sich der Weihnachtsmarkt auf dem Münsterhof von anderen Zürcher Märkten unterscheiden. Ein vorgeschlagener Aussichtsturm entsprach nicht den Kriterien der Stadt.

Während bei der ersten Ausschreibung 2015 noch kein Gesuch überzeugte, hat sich die Stadt nun entschieden: Wie es in einer Mitteilung heisst, fiel die Wahl auf das Konzept «Von Zürich für Zürich». Es war eines von insgesamt zwölf Gesuchen, die bis Ende November eingereicht wurden. Dahinter steht die Vereinigung Zürcher Spezialgeschäfte, der über 80 Unternehmen angehören – darunter Confiserie Sprüngli oder Franz Carl Weber oder der am Münsterhof ansässige Optiker Zwicker.

Der neue Weihnachtsmarkt soll laut der Stadt ein eigenständiges Profil aufweisen. Doch wie wird sich der Münsterhof konkret von anderen Weihnachtsmärkten in der Stadt – beispielsweise auf dem Sechseläutenplatz oder im Niederdorf – unterscheiden? Anna Schindler, Direktorin der Stadtentwicklung, sagt auf Anfrage, dass das Konzept «Von Zürich für Zürich» mit seinem lokalen Angebot überzeugte. Da die Stadt keinen Einfluss auf die Märkte im Hauptbahnhof oder im Niederdorf habe, könne man das Konzept nur mit dem Sechseläutenplatz vergleichen. «Der Weihnachtsmarkt auf dem Münsterhof unterscheidet sich schon in seiner Grösse», so Schindler. Während es beim Bellevue rund 100 Häuschen seien, würden beim geplanten auf dem Münsterhof lediglich zwischen 45 und 50 Stände aufgestellt. Die Häuschen sollen zwar aus Holz, aber ganz anders gestaltet sein, so Schindler. «Sie sind kubisch sowie modern und stehen damit im Kontrast zur historischen Umgebung.» Zudem werde es kein Fondue-Chalet oder andere geschlossene Häuser geben und auch keine Eisbahn. Wie umliegende Veranstaltungen, unter anderem im Fraumünster, in den Weihnachtsmarkt eingebunden werden, ist noch nicht klar. «Wir suchen nun das Gespräch», sagt Schindler. Die Stadt habe das Konzept genehmigt und die Rahmenbewilligung erteilt, «die Organisatoren werden die Details ausarbeiten und das definitive Veranstaltungsgesuch einreichen», erklärt die Direktorin der Stadtentwicklung.

Fehlender Einbezug nachholen
In einer früheren Version des Konzepts, welches dieser Zeitung vorliegt, war optional die Realisierung eines 16 Meter hohen Turms vorgeschlagen worden. Vom «Münsterhofturm» hätten die Besucherinnen und Besucher über die Dächer des Fraumünsters blicken können. Dieser entsprach laut Stadtentwicklung jedoch nicht den Kriterien der Gestaltung, die einen Bezug zur städtebaulichen Umgebung schaffen soll.

Hans-Hinrich Dölle vom Förderverein Kulturplatz Münsterhof ist nicht unzufrieden mit der Wahl des Konzepts. Er hätte sich aber mehr Kulturerlebnis oder Ideen für ein wohltätiges Engagement gewünscht. «Alles hängt jetzt von der Umsetzung ab. Wir Anlieger, vor allem die Fraumünster-Kirchgemeinde, würden es sehr begrüssen, wenn sie dabei einbezogen werden.» Der Markt müsse zum Münsterhof, zum Fraumünster und seinem Leben passen. «Das wünschen wir uns», so Dölle, der auch Vizepräsident der reformierten Kirche Fraumünster ist. Kritisch sieht er, dass bisher niemand vom Förderverein Kulturplatz Münsterhof oder vom Fraumünster in die Auswahl des Konzepts einbezogen worden sei. «Kein kluges, vertrauensvolles Vorgehen der Stadt», findet Dölle. Diesen Einbezug wolle man nun im Bewilligungsverfahren und vor allem in guten Gesprächen mit den Organisatoren des Markts nachholen. Dölle: «Alles hoffentlich in bester Partnerschaft, in gutem Einvernehmen, um gemeinsam zu einem für alle attraktiven Marktgeschehen beizutragen.»

Der erste Weihnachtsmarkt soll 2018 stattfinden, die Rahmenzusage wurde bis 2022 erteilt.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. Juli 2018
Zürich 2 vom 12. Juli 2018
Zürich Nord vom 12. Juli 2018
Zürich West vom 12. Juli 2018
Küsnachter vom 12. Juli 2018
Küsnachter Amtlich vom 12. Juli 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger