Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.02.2018 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Im «Schindlergut» zusammen kochen und geniessen


Layloma Fazili, Mirya Fazili und Philipp Heger freuen sich auf viele Mitkochende am 7. März. Foto: pm.

Unter dem Titel «Vergessene Rezepte» wird im Gemeinschaftszentrum Schindlergut nach alten Rezepten, Techniken und Zubereitungsarbeiten gekocht. Am 7. März bereiten Interessierte unter Anleitung afghanische Spezialitäten zu.

Kabuli, Mantu, B-Banjan – wer einmal diese afghanischen Spezialitäten zubereiten und geniessen möchte, sollte am 7. März um 18.30 Uhr ins GZ Schindlergut gehen. Unter der Leitung von Layloma Fazili – sie kommt aus Afghanistan – wird aber nicht nur gemeinsam gerüstet und gekocht, sondern auch über Land und Kultur geredet. Layloma Fazili ist von Beruf Lehrerin. Diesen Beruf kann sie in der Schweiz aber nicht mehr ausüben. Sie lebt seit neun Jahren in der Schweiz und wohnt im Auzelg. Mit dabei ist ihre 20-jährige Tochter Mirya Fazili, Studentin. «Kochen ist eine gute Gelegenheit, mit Schweizerinnen und Schweizern in Kontakt zu kommen», halten die beiden fest. Beide sprechen Deutsch. Sie freuen sich, zusammen mit anderen Menschen zu kochen, sich zu verständigen, zu geniessen, Neues zu lernen und gleichzeitig die eigene Kultur zu zeigen. «Der Anlass ist eine gute Gelegenheit, Vorurteile abzubauen», betont Mirya. Viele Schweizerinnen und Schweizer hätten Vorurteile gegenüber Afghanistan und würden das Land nur mit den Taliban in Verbindung bringen. Die beiden Frauen wollen unter anderem die Gastfreundlichkeit ihrer Kultur zeigen. Beim Kochen und Essen soll eine lockere Atmosphäre herrschen. Es wird deshalb nicht nach Rezept gekocht. Dazu ist Musik ab Band zu hören. Am Schluss sitzen alle gemeinsam an einem Tisch und geniessen das Gekochte.

Auf dem Speisezettel stehen immer auch vegetarische Gerichte. Es wird auf individuelle Wünsche eingegangen. Wieviele Personen mitmachen können, definieren die Köchinnen. Am 7. März sind es maximal 15 Personen. Der Einkauf der Zutaten wird vom Gemeinschaftszentrum bezahlt. Die Kosten pro teilnehmende Person betragen 35 Franken inklusive Kaffee und Wein.

Alle kochen gern
Die Reihe «Vergessene Rezepte» ist nicht neu. Bereits seit ein paar Jahren organisiert das «Schindlergut» dieses Angebot. Gekocht wurden bereits Spezialitäten aus der Schweiz, Iran, Thailand und anderen Ländern. Es werden Leute gesucht, die gerne Spezialitäten aus ihrer Heimat zusammen mit anderen zubereiten. Ziel ist es, kulinarisches Wissen weiterzugeben. Jeder Teilnehmende beteiligt sich am Kochen. Es ist nicht vorgesehen, dass man sich nur zum Essen hinsetzt. «Internationale Rezepte kommen besonders gut an», hält Philipp Heger vom GZ fest. Alle würden gerne kochen, unabhängig von
Alter (keine Kinder), Geschlecht und Kultur.

Anmeldung: philipp.heger@gz-zh.ch oder Telefon 044 365 24 43. Jeweils 18.30 bis ca. 22.30 Uhr im Schigu-Kafi.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger