Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
28.02.2018
Zürich Nord

Von Unterstrass nach Kenia: Benefizkonzert für Bildung


Recht auf Bildung: Rebekka Wehrli, Gründerin des Hilfswerks GOA Schweiz, mit Waisen in Kenia. Foto: zvg.

Rebekka Wehrli wollte etwas gegen die Armut in Kenia unternehmen und gründete einen Verein zur Unterstützung von Waisenhäusern. Mit Unterstützung des Instituts Unterstrass organisiert sie am 16. März ein Benefizkonzert in Unterstrass.

Vor sechs Jahren schloss die 25-jährige Rebekka Wehrli am Institut Unterstrass ihre Ausbildung als Kindergärtnerin ab. Keine weltbewegende Geschichte. In der Schweiz gilt es als Selbstverständlichkeit, dass Frauen einen Beruf erlernen können.
Nicht so in Kenia. Viele Kinder, insbesondere Mädchen, haben kaum eine Perspektive für ihr Leben und keine Möglichkeiten, sich eine Ausbildung zu leisten. Tief bewegt über diese Situation, beschloss Rebekka Wehrli, mit ihren Fähigkeiten etwas für diese Menschen zu unternehmen, und reiste bereits als Studentin während der Semesterferien nach Kenia, um sich in Waisenhäusern freiwillig einzusetzen. Dort fühlte sie sich bald wie in einem zweiten Zuhause. Ihr leidenschaftliches Engagement schlug in ihrem Umfeld Wellen und regte viele ihrer Verwandten und Bekannten dazu an, auch einen Beitrag leisten zu wollen. Somit gründete Rebekka Wehrli 2010 das Hilfswerk GOA Schweiz (Verein zur Unterstützung kenianischer Waisenhäuser), das mittlerweile über 400 000 Franken pro Jahr nach Kenia sendet, um über 300 Waisen und anderen Benachteiligten eine Lebensgrundlage sowie Schul- und Berufsbildung zu bieten.

Frauen für Frauen
Mit diversen Aktionen macht GOA Schweiz auf dieses Herzensanliegen aufmerksam: zum Beispiel mit einem Benefizklavierkonzert am Freitag, 16. März, in Unterstrass. Dort werden verschiedene Frauen das Publikum mit Klavier- und Gesangsstücken diverser Stilrichtungen beglücken – klassische Stücke, moderne Eigenkompositionen, eine A-cappella-Einlage, angereichert mit einer Gedichtsrezitation. Hauptpianistin ist Caroline Screnci, Klavierdozentin am Institut Unterstrass, die früher Rebekka Wehrli unterrichtete und seit mehreren Jahren aktiv das Hilfswerk GOA Schweiz unterstützt.

Mit diesem Anlass möchten die Musikerinnen zeigen, wie wir hier in der Schweiz unsere Möglichkeiten nutzen können, um andere junge Frauen auf dieser Welt zu fördern. Mit den Einnahmen des Konzerts sollen Bildungskosten für Mädchen in Kenia getragen werden. Das katholische Kirchgemeindezentrum Bruder Klaus, ganz in der Nähe des Instituts Unterstrass, hat für diesen Anlass seine Türen geöffnet und unterstützt diese Veranstaltung. So kann das Konzert mit geringen Kosten durchgeführt werden und der Erlös darf ganz den bedürftigen Kenianern zugutekommen.

Auch das Institut Unterstrass begrüsst diese Initiative, steht diese traditionsreiche Lehrerbildungsinstitu-tion doch für ein gelebtes Miteinander und Füreinander. Jürg Schoch, Direktor des Instituts Unterstrass, sagt: «Ich empfinde es als wunderbar, wenn sich junge Menschen aus der reichen Schweiz engagiert dafür einsetzen, dass es Menschen in ärmeren Ländern nachhaltig besser gehen kann. Dem Benefizkonzert wünsche ich von Herzen viel Erfolg.» (zn.)

Türöffnung 17.30 Uhr, Konzertbeginn 18 Uhr. Anschliessend Apéro. Pfarreisaal der Bruder-Klaus-Kirche,  Milchbuckstrasse 73. Eintritt frei, Kollekte.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger