Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.03.2018 Von: Karin Steiner

Zürich Nord

Gewerbevereine bereiten die Fusion vor


Muriel Ettlin, Beni Schaub und Christian Huser mit dem Referenten Marc’Antonio Iten (v. l.). Foto: kst.

Die Gewerbevereine Seebach, Affoltern und Oerlikon wollen zum Verein  Wirtschaftsraum Zürich Nord fusionieren. Dieses Jahr wird die Fusion gemeinsam vorbereitet und nächstes Jahr den Generalversammlungen vorgelegt.

Im Anschluss an die Generalversammlungen der Gewerbevereine Seebach, Affoltern und Oerlikon informierte Marc’Antonio Iten, Jurist und friscah gewähltes Vorstandsmitglied des Gewerbevereins Oerlikon, über die Ziele und die laufenden Vorbereitungen der Fusion. «Unsere Vision ist es, die Kräfte zu bündeln», sagte er. «Die Rahmenbedingungen für das Gewerbe haben sich geändert. Es ist wichtig, dass es seine Anliegen nach aussen vertreten und Einfluss nehmen kann. Durch den Zusammenschluss ergeben sich viele Synergien, die man nutzen muss.» Der Wunsch sei es, keine Mitglieder zu verlieren, dafür neue zu gewinnen.
Projektteam gebildet

Seit 2016 laufen Fusionsgespräche zwischen den drei Gewerbevereinen. Es wurde eine umfassende Situationsanalyse gemacht, Vor- und Nachteile wurden abgewogen und Risiken erkannt und minimiert. Zudem wurde ein Projektteam zusammengestellt, bestehend aus Beni Schaub, Präsident des GVO, Christian Huser, Präsident des GVS, und Muriel Ettlin, Präsidentin ad interim des GVA. Marc’Antonio Iten ist für den rechtlichen Teil zuständig, Kevin D’Armento (Kassier des GVO) für die Finanzen und Adrian Sigrist (Kassier des GVA) für das Marketing. Beisitz haben für Affoltern Pia Meier, für Seebach Michèle Janett und für Oerlikon Claudia Blaisdell.

In diesem Jahr wird nun die Fusion geplant und vorbereitet. «Anstatt die drei Vereine aufzulösen und einen neuen zu gründen, ist es einfacher, zwei der Vereine dem dritten anzuschliessen», erklärte Marc’Antonio Iten. Da der 1888 gegründete GV Oerlikon der älteste und grösste Verein sei, würden Affoltern und Seebach ihm angeschlossen. Zuerst werden neue Statuten erarbeitet und diese anschliessend von den drei Vorständen bereinigt. Bis September solle ein Marketing-Konzept stehen und die Fusionsverträge sollten vorbereitet sein. Im Rahmen des Businesslunchs am 9. November werden die Mitglieder über den Stand der Dinge informiert. An den Generalversammlungen im März 2019 sollen die Fusion und die Statutenrevision genehmigt werden. Falls keine Mitglieder abspringen, würde «Wirtschaftsraum Zürich Nord» 250 Mitglieder zählen.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 11. Oktober 2018
Zürich 2 vom 11. Oktober 2018
Zürich Nord vom 11. Oktober 2018
Zürich West vom 11. Oktober 2018
Küsnachter vom 11. Oktober 2018
Küsnachter Amtlich vom 11. Oktober 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger