Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.03.2018
Zürich West

Nachträglicher Feinschliff am Hardplatz


Unüblich: Die neue, geschliffene Fläche beginnt bei der Treppe und nicht bei der Rollstuhlrampe (rechts.) Foto: ls.

In den vergangenen Tagen fuhren abermals Baumaschinen auf beim Hardplatz. Weil die Pflästerung für Seh- und Gehbehinderte nicht optimal war, wurden in die Pflästerung breite Wege geschliffen.

Pflästerungen sind für Seh- und Gehbehinderte, aber auch für Menschen, die mit Kinderwagen, Velos und Rollkoffern unterwegs sind, nicht bequem. So hat die Stadt Zürich schon vor Längerem im Niederdorf und beim Theater Gessnerallee Pflästerungen abgeschliffen. Das jüngste Beispiel betrifft nun den eben fertiggestellten Hardplatz. «Zürich West» hat beim zuständigen Tiefbauamt nachgefragt, warum abermals Baumaschinen auffuhren. Auskunft gab die Mediensprecherin Evelyne Richiger.

Evelyne Richiger, warum wurden die Wege abgeschliffen?

Im Vorfeld der Bauarbeiten wurde mit den Behindertenverbänden die Oberfläche der Pflästerung anhand einer Testfläche begutachtet. Gemeinsam wurde entschieden, dass es einen abgeschliffen Bereich geben wird und teilweise darauf taktile Blindenmarkierungen aufgebracht werden. Auf den abgeschliffenen Wegen können Personen mit Rollstühlen, Rollatoren, Kinderwagen, Rollkoffern usw. komfortabel zirkulieren.

Aber warum wurde einer der Wege zur Treppe und nicht zum Rollstuhlaufgang bei der Hohlstrasse geschliffen?

Dies wurde mit den Behindertenverbänden so definiert. In diesem Fall wird auf die optimale Führung für Personen mit Sehbehinderung geachtet.

Was kostete das Ganze, und wer bezahlt es?

Die Kosten für diese Fertigstellungsarbeiten auf dem Hardplatz Ost und West betragen rund 60 000 Franken und werden von Bund, Kanton und Stadt bezahlt.

Warum wurde die (elektrische) Schleifmaschine mit einem grossen Diesel-Stromgenerator betrieben und nicht per EWZ-Netzanschluss?

Der Unternehmer entscheidet immer fallweise, wie er die Installation macht. Hier hat er sich für einen Generator entschieden. Der Entscheid liegt in seiner Kompetenz. (ls.)



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger