Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
22.03.2018 Von: Fabio Lüdi

Küsnachter Amtlich, Küsnachter

Kindergarten-Krach geht in die nächste Runde


Der Kindergarten an der Weinmanngasse soll im Sommer 2019 geschlossen werden. Foto: Fabio Lüdi

Die Causa Kindergarten Weinmanngasse ist noch nicht abgeschlossen: Über 500 Küsnachter fordern in einer Unterschriftenaktion dessen Erhaltung.

510 Küsnachterinnen und Küsnachter – so viele haben sich an der Unterschriftenaktion zum Erhalt des Kindergartens an der Weinmanngasse beteiligt. Die Initiantinnen Anne Richter und Rahel Fierz wollen damit gegen die Verlegung des Quartierkindergartens in das Schulhaus Wiltiswacht protestieren (der «Küsnachter» berichtete am 25. Januar).

Ihre Unterschriftensammlung haben sie letzte Woche der Schulpflegepräsidentin übergeben. Sie seien sich bewusst, dass eine solche Unterschriftenaktion für die Schule nicht bindend ist, schreibt Rahel Fierz auf Anfrage: «Wichtig war uns, zu zeigen, dass es ein relevantes Interesse innerhalb der Bevölkerung gibt.»

Die Unterschriften seien ein deutliches Zeichen, dass «etliche» Bewohner von Küsnacht mit der Aufhebung des Quartierkindergartens, oder ganz allgemein mit den weiten Wegen für Kindergartenkinder, nicht einverstanden seien, so Fierz weiter. «Wir hoffen, dass die Schulpflege unter diesen neuen Umständen nochmals über den Entscheid nachdenkt oder diesen vielleicht der nächsten Generation von Schulpflegern überlässt», so die Mitinitiantin.

Schule hält an Strategie fest

Vonseiten der aktuellen Schulpflege dürften die Unterschriftensammlerinnen allerdings enttäuscht werden.

So bedanke sich die Schulpflege zwar bei den Beteiligten für ihr Engagement und man habe bei der Übergabe der Unterschriftensammlung die Situation rund um den Kindergarten Weinmanngasse nochmals ausführlich diskutiert, schreibt Schulpräsidentin Danièle Glarner (FDP). Doch: «Die Behörde hält aus überzeugenden pädagogischen, schulorganisatorischen und -entwicklungsmässigen Gründen und mit Blick auf die Gesamtsituation in der Schule Küsnacht an ihrer Schulraumstrategie fest», so Glarner weiter. Allerdings werde die Schule bezüglich des Schulwegs in Zusammenarbeit mit einer Elternvertretung weitere Abklärungen treffen und geeignete unterstützende Massnahmen konkret prüfen und umsetzen, verspricht die Schulpräsidentin.

Zwar Verständnis, aber ...

Auch der Gemeinderat erhielt von den Initiantinnen eine Kopie der Unterschriftensammlung. Dieser nehme zur Kenntnis, dass viele Bürgerinnen und Bürger den Kindergarten Weinmanngasse beibehalten möchten, schreibt Gemeindepräsident Markus Ernst (FDP). «Diese Haltung teilt der Gemeinderat im Grundsatz», so Ernst weiter, relativiert allerdings: «Gleichzeitig respektiert er die Souveränität der Schulgemeinde und anerkennt, dass die Schule externe Vorgaben berücksichtigen muss.» Der Gemeinderat werde aber das Gespräch zu diesem Thema mit der Schule suchen.

Selbst mit der Zusammenlegung von Politischer und Schulgemeinde wird sich diesbezüglich an den Kompetenzen der Schule nichts ändern. Auch mit der neuen Gemeindeordnung entscheidet die Schule souverän. «Sie ist dann zwar keine eigene Gemeinde mehr, aber eine selbstständige Kommission mit weitgehenden Befugnissen nach dem Volksschulgesetz des Kantons Zürich», erklärt Ernst, und: «Der Gemeinderat kann und will nicht Entscheide der Schulpflege übersteuern, auch nicht in der Zukunft.»

Rahel Fierz indes hofft auf die kommenden Neuwahlen: «Es wäre doch spannend, zu erfahren, was die Schulpflegekandidatinnen und -kandidaten zur Aufhebung des Kindergartens an der Weinmanngasse denken.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 21. Juni 2018
Zürich 2 vom 21. Juni 2018
Zürich Nord vom 21. Juni 2018
Zürich West vom 21. Juni 2018
Küsnachter vom 21. Juni 2018
Küsnachter Amtlich vom 21. Juni 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger