Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
28.03.2018
Zürich 2, Zürich Nord, Zürich West, Züriberg, Küsnachter, Küsnachter Amtlich

«Das Baugesuch fürs neue ZSC-Stadion ist eingereicht»


Die Lokalinfo hat mit Peter Zahner, CEO der ZSC Lions, über den Planungsstand fürs neue Eishockeystadion gesprochen.

Peter Zahner, vergangene Woche haben die ZSC Lions die Baueingabe fürs neue Stadion in Altstetten gemacht. Gab es noch nennenswerte Änderungen beim Projekt?
Nein, höchstens einige Details beim Raumprogramm.
Wer könnte am ehesten rekurrieren?
Dazu kann ich nur sagen, dass wir mit den Familiengartenbesitzern, dem Quartierverein, der SBB, der Industrie und natürlich mit den politischen Vertretern frühzeitig den Kontakt gesucht haben.
Und die Familiengärtner?
Auch dort stehen wir in engem Kontakt. Zudem bleiben von den 320 Parzellen deren 200 in Richtung Fussballplätze in Schlieren erhalten. Und: Wir beteiligen uns mit bis zu 250 000 Franken an den Kosten für die Räumung der Familiengärten.
Der Zeitplan ist straff. November 2018 Abbruch der Familiengärten, März 2019 Beginn Aushub. Ist das realistisch in einer regulierten Stadt wie Zürich?
Ja, denn der Zeitplan ist mit den Behörden abgesprochen. Alle Beteiligten wussten stets Bescheid über unsere Pläne.
Dann können wir uns auf die Eröffnung im Jahr 2022 freuen?
Ja, es sieht gut aus. Wir planen die Fertigstellung schon Anfang 2022 mit einigen Juniorenspielen zum Saisonschluss 2021/22. Das Austesten des Betriebs inklusive Audiotechnik dauert wohl ein halbes Jahr. Richtig starten wollen wir auf die Hockeysaison 2022/23.
Noch kurz zu den aktuellen Playoffs: Vor zwei Wochen wettete fast niemand auf den ZSC. Nun stehen Sie im Halbfinal. Was halten Sie von all den Eishockeyexperten in den Medien?
Schwierige Frage! Es waren ja alles Einschätzungen aufgrund unserer schlechten Qualifikationsspiele. Und so lagen die Experten genau so falsch und richtig wie die Fans.
Rückblickend hatten Sie einen guten Riecher mit dem Trainerwechsel. Was, wenn der «Temporärtrainer» Hans Kossmann nun sogar Meister wird?
Es würde nichts ändern. Wir haben von Anfang an kommuniziert, dass Hans Kossmann bis Ende Saison Trainer ist. Serge Aubin übernimmt dann das Headcoaching ab der Saison 2018/19. So haben wir klare Verhältnisse geschaffen und Spekulationen einen Riegel geschoben.
Hooligans sind beim Eishockey im Gegensatz zum Fussball fast kein Thema. Wie fest schaden solche Schlagzeilen dem Projekt fürs neue Fussballstadion?
Die Fans schaden sich damit selber. Das ist schade. Denn der FCZ und GC brauchen ein neues, reines Fussballstadion. Ohne neues Stadion ist Spitzenfussball in Zürich bald nicht mehr machbar. (ls./ Foto: zvg.)



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 18. Oktober 2018
Zürich 2 vom 18. Oktober 2018
Zürich Nord vom 18. Oktober 2018
Zürich West vom 18. Oktober 2018
Küsnachter vom 18. Oktober 2018
Küsnachter Amtlich vom 18. Oktober 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger