Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
28.03.2018 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Stadt prüft Ersatzneubau für Schulanlage Allenmoos


Wird das Schulhaus Allenmoos ersetzt? Foto: pm.

Auf dem Pausenplatz der Primarschulanlage Allenmoos in Unterstrass wird ein neuer Pavillon erstellt. Längerfristig wird jedoch ein Ersatzneubau in Betracht gezogen.

Der neue dreistöckige Pavillon auf dem Pausenplatz der Schulanlage Allenmoos soll im August bezugsbereit sein. Grund für diesen Pavillon ist, dass als Folge der grossen Bautätigkeit in diesem Gebiet in den nächsten drei Jahren die Zahl der Schülerinnen und Schüler von heute rund 330 auf 400 ansteigen wird. Dann wird es im Schulhaus anstatt 10 neu 15 Klassen geben. Bis zu 20 Jahre lang könnte der neue Pavillon stehenbleiben. Dies sorgte nicht nur für Diskussionen zwischen Lehrern und städtischen Dienstabteilungen, sondern auch bei den Eltern. In der Zwischenzeit hat man sich auf Anpassungen geeinigt. Ob dieser Pavillon eine langfristige Lösung ist, ist offen, denn die Bautätigkeit im Quartier geht weiter.

Für Entlastung der Primarschulanlage Allenmoos wird das neue Schulhaus auf dem Areal Guggach sorgen. Dort sind eine Siedlung mit 100 bis 120 Wohnungen, ein Quartierpark und eine Schulanlage für zwölf Klassen geplant. Vorgesehen ist eine Doppelsporthalle. Diese ist so bemessen, dass Sportvereine sie auch für den Meisterschaftsbetrieb nutzen können (Unihockey, Handball, Hallenfussball, Basketball). Die Anlage soll bis Mitte 2023 bezugsbereit sein. Der Architekturwettbewerb ist im Gang. Die AL, aber auch andere hatten mehr Schulraum auf dem Areal gefordert. Sie befürchten, dass das neue Schulhaus bereits nach kurzer Zeit zu klein sein wird, denn in der Umgebung des Bucheggplatzes wird weiter gebaut.

Ersatzneubau möglich
Aber die Stadt hat offensichtlich andere Pläne. Ein Ersatzneubau fürs Schulhaus Allenmoos steht zur Diskussion. «Tatsächlich könnte ein Ersatzneubau auf der Schulanlage Allenmoos dereinst zur Option werden, wenn es in diesem Einzugsgebiet gilt, weiterhin steigenden Schulraumbedarf zu decken», teilt Immobilien Zürich auf Anfrage mit. «Es ist aber wichtig, zu betonen, dass wir von einer langfristigen strategischen Kapazitätsreserve sprechen: Planungshorizont 2030.»

Ob der neu erstellte Pavillon dann wieder wegkommt, bleibt offen. «Es ist heute viel zu früh, Aussagen zur Einsatzplanung der involvierten Züri-Modular-Pavillons zu treffen.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger