Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
04.04.2018 Von: Kemal Sadulov

Zürich Nord

Roma feiern Internationalen Roma Tag im GZ Buchegg


Die Schweizer Gruppe Tayfa sorgt für musikalische Unterhaltung. Foto: zvg.

Die Schweizer Roma feiern am 8. April im GZ Buchegg den Internationalen Roma- Tag mit kulturellen und politischen Veranstaltungen.

Am Roma-Tag machen die Schweizer Roma auf ihre politische Forderung nach Anerkennung als nationale Minderheit in der Schweiz aufmerksam. Gleichzeitig laden sie dazu ein, mit Workshops und Konzerten in ihre vielfältige Kultur einzutauchen.

Die Roma und ihr Sprache Romanes sind bisher in der Schweiz noch nicht als nationale Minderheit anerkannt, obwohl sie eine lange Geschichte mit diesem Land verbindet. Historische Quellen beschreiben Roma in der Schweiz schon vor sechshundert Jahren. Erstmals schriftlich verbürgt wird ihre Präsenz 1418 in Zürich: Der Chronist Christoph Silbereisen beschreibt die Ankunft einer grossen Gruppe «Ziginer» als Christen auf einer Pilgerreise. Aus Anlass dieses 600-Jahr-Jubiläums organisiert der Verein Romano Dialog mit Unterstützung des GZ Buchegg eine politische und kulturelle Veranstaltung am Sonntag, 8. April.

Der 8. April wird von Roma weltweit mit kulturellen und politischen Aktionen gefeiert. Er geht zurück auf einen Kongress, der 1971 in London stattfand und an dem Roma-Delegationen aus 21 Ländern sich über kulturelle, soziale und politische Anliegen ausgetauscht und eine internationale Bürgerbewegung der Roma ins Leben gerufen haben.

Vielfältiges Programm
Das Programm beginnt um 13.30 Uhr mit der Podiumsdiskussion «Roma: Seit 600 Jahren in der Schweiz und immer noch keine offizielle Anerkennung als Minderheit». Ab 15 Uhr finden zwei Workshops statt: Die beiden Musikpädagogen Marem und Neko Aliev, Musiker der Gruppe Tayfa, vermitteln Interessierten in einem Perkussions-Workshop den Zugang zu Roma-Rhythmen aus dem Balkan. Parallel dazu bietet die Tänzerin Tatiana Voronina einen Tanzworkshop zu Roma-Tänzen aus Osteuropa mit einem Schwerpunkt auf russischen Tänzen an.

Um 16 Uhr geben Kemal Sadulov und Thomas Huonker in einem Vortrag Einblicke in kulturelle, soziale und politischen Entwicklungen und Perspektiven der Schweizer Roma. Für zwei musikalische Höhepunkte sorgen ab 18 Uhr in einem Doppelkonzert die Musikerinnen und Musiker der Gruppe Tayfa aus der Schweiz und Les Tsiganes Ivanovitch aus Frankreich mit ihrem virtuosen Spiel, Tanz und Gesang.

GZ Buchegg, 8. April 2018: 13.30 bis 21 Uhr. Für die beiden Workshops in Perkussion und Tanz sind die Plätze beschränkt, eine Anmeldung bis Fr. 6. April wird empfohlen unter: romano-dialog@hotmail.com (www.romanodialog.org).



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger