Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
18.04.2018 Von: Karin Steiner

Zürich Nord

Fünftklässler prüfen ihre Ausdauer am Katzensee


Massenstart zur Männer-Aufwärmrunde. Danach ging es zu Fuss und auf dem Velo weiter. Foto: kst.

Rund 340 Fünftklässlerinnen und -klässler der Kantonsschule Zürich Nord nahmen am Ausdauer-Event der Kantonsschule Zürich Nord teil. Das schnellste Team schaffte die 13,2 Kilometer in 42 Minuten.

Für einmal drückten die Fünftklässlerinnen und -klässler vom Gymnasium und von der Fachmittelschule der Kantonsschule Zürich Nord nicht die Schulbank, sondern prüften ihre körperliche Ausdauer. Der Ausdauer-Event wird von den rund 20 Sportlehrerinnen und -lehrern der KZN seit mehreren Jahren jeweils am Katzensee durchgeführt. «Wir müssen die Strecke wegen der Baustellen jedes Jahr neu planen», sagt Sportlehrerin und Hauptorganisatorin Dagmar Wigholm. «Der Aufwand lohnt sich und dieses Jahr werden wir erst noch mit gutem Wetter belohnt.»

In Zweierteams unterwegs
Am Vormittag starteten die Männer auf die Katzensee-Tour, während die Frauen an der KZN Volleyball spielten. Der Event wird in Zweierteams absolviert. Die Hälfte der 62 Männerteams startete um 9 Uhr zur 1,6 Kilometer langen Aufwärmrunde. Der Teampartner musste warten und durfte die Aufwärmrunde erst in Angriff nehmen, wenn der andere ihm den Bändel überreichte. Sobald auch der Zweite die Aufwärmrunde geschafft hat, sarten die Teams zu zweimal fünf Kilometer Bike & Run rund um den Katzensee, und zwar fährt einer mit dem Velo und der andere joggt. «Wie sie das Velo nutzen, ob und wann sie sich abwechseln mit Fahren und Run, entscheiden die Schülerinnen und Schüler selber», erklärte Dagmar Wigholm.

Alles selber organisieren
«In ihrem Schulalltag bekommen sie vieles serviert, das sie lernen und verstehen müssen. Bei diesem Event müssen sie alles selber organisieren. Das beginnt mit der Teambildung und geht über das Beschaffen eines fahrtauglichen Velos bis zur Streckenbewältigung», sagt die Sportlehrerin. «Für die einen ist der Anlass eine willkommene Herausforderung, für andere eine sportliche Konfrontation, die Emotionen auslöst, schliesslich aber auch Stolz für die geleistete Arbeit.»

Am Nachmittag starteten 102 Damenteams zu derselben Tour und die Männer spielten in dieser Zeit Volleyball. Von den 62 Herrenteams erreichte rund die Hälfte das Ziel in weniger als 60 Minuten, die Letzten trafen mit 87 ein – drei Minuten vor der Deadline von 90 Minuten. Bei den Damen liefen rund 80 Teams unter 90 Minuten, ihre Deadline war 105 Minuten.

Die schnellsten beiden Herrenteams waren nach 42 und 45 Minuten im Ziel, kurz gefolgt vom besten Damenteam mit 45.03 Minuten. «Als Sportteam wertschätzen wir jede persönliche Bestleistung», sagt Dagmar Wigholm. «Die Leistung, die Erfahrung und das Erlebnis zählen.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 9. August 2018
Zürich 2 vom 9. August 2018
Zürich Nord vom 9. August 2018
Zürich West vom 9. August 2018
Küsnachter vom 9. August 2018
Küsnachter Amtlich vom 9. August 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger