Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
25.04.2018 Von: Lorenz Steinmann

Zürich West

Neue Tagesstruktur für 450 Schulkinder


Wirkt als harmonische Ergänzung des Schulhauses Aemtler: Das Betreuungsgebäude Aemtler D (rechts). Foto: ls.

Es ist eine Vorahnung für das Projekt «Tagesschule 2025» – den Betrieb von Tagesschulen in ganz Zürich. Das bald fertige Betreuungsgebäude «Aemtler D» wird 450 Schülerinnen und Schülern Platz bieten für das familienergänzende Tagesschulkonzept.

Es war – Notfälle wie unters Eis gelegte Briefe oder Pokalfeiern der ZSC Lions ausgeklammert – der letzte öffentliche Auftritt von Schul- und Sportminister Gerold Lauber. Dabei konnte man den knorrigen Bergler noch einmal in seiner besonderen, aber durchaus sympathischen Art erleben. Anfangs der Medienkonferenz zur baldigen Fertigstellung des Betreuungsgebäudes Aemtler D konnte er es sich nicht verkneifen, das neue Bauwerk als «mehr Baustelle als fast fertig» zu bezeichnen. Doch bleibt ja Zeit bis Beginn des neuen Schuljahres, um den 16-Millionen-Bau zu beenden. Der tagesschultaugliche Neubau soll Platz bieten für rund 500 Personen (450 Kinder und 40 Betreuer). Ziel ist, damit den Bedarf an Betreuungsplätzen der Primar- und Sekundarschule Aemtler zu decken und den im Sous-Sol des Schulhauses Aemtler A eingerichteten Kindergarten neu zu platzieren. Die Verpflegung wird über eine Grossregenerierküche im Untergeschoss erfolgen – immerhin mit Tageslicht. Zusätzlich wird die Umgebung mit neuen Spiel- und Sportflächen sowie einem Pausendach umgestaltet.

Auf dem Medienrundgang zeigte sich, dass der dreigeschossige, kompakte Bau mit viel Holzelementen architektonisch gut zum rund 110-jährigen Hauptgebäude passt. André Odermatt, Chef des Hochbaudepartements, betonte, dass man sich hier mit der Denkmalpflege einigen konnte. Er stellte zudem in Aussicht, dass es für die vielen geplanten Betreuungsbauten «Entlassungen aus dem Inventar schützenswerter Bauten braucht».

Schon fast rührend war, wie Odermatt seinen nach 12 Jahren aus dem Stadtrat zurücktretenden Kollegen Gerold Lauber verabschiedete. Mit netten Worten und einem Bastelbogen eines «Züri-Modular-Pavillons». Beide versicherten, man habe immer bestens zusammengearbeitet. Immerhin bestellte das Schulamt seit 2002 neuen Schulraum für gegen eine halbe Milliarde Franken. Geliefert wurde zwar oft recht spät, aber das stand heute nicht im Mittelpunkt des Abschiednehmens.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 15. November 2018
Zürich 2 vom 15. November 2018
Zürich Nord vom 15. November 2018
Zürich West vom 15. November 2018
Küsnachter vom 15. November 2018
Küsnachter Amtlich vom 15. November 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger