Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
02.05.2018
Züriberg

Altes Kirchgemeindehaus Neumünster wird erst vermietet und dann saniert


Das alte Kirchgemeindehaus Neumünster mit dem nebenstehenden Pfarrhaus an der Zollikerstrasse. Foto: Andreas J. Minor

Zuerst sucht die Kirchgemeinde neue Mieter. Anschliessend soll das denkmalgeschützte Gebäudeensemble für dessen Bedürfnisse von Grund auf saniert werden.

Gute Nachrichten für Gemeinschaften und Vereine mit konkreten Plänen: An der Zollikerstrasse 74 und 76 steht das ehemalige Kirchgemeindehaus Neumünster zu vermieten. Das charmante Ensemble wird im Verlauf des Jahres 2019 renoviert: Im ehemaligen Pfarrhaus entstehen 13 bis 15 Wohnräume, der anliegende Saaltrakt bietet Spielraum für Anlässe und Arbeiten. Ob Musikschule, Institution, Community oder stilvolle Wohngemeinschaft, alles ist hier denkbar.

Wohnen und arbeiten
Für spannende Projekte ist Zollikerstrasse 74 und 76 gut geeignet. Nach der Sanierung soll es unter dem Namen «Zolliker 74 76» die Möglichkeit bieten, Arbeiten und Wohnen zu verbinden. Wohngemeinschaften sind genauso angesprochen wie Schulen und Institutionen aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Kunst, Musik, Gesundheit usw.

Ensemble unter Denkmalschutz
Das ehemalige Kirchgemeindehaus und das daran angebaute Pfarrhaus wurden 1911 von den Architekten Otto und Werner Pfister erstellt, welche später auch für den Bahnhof Enge verantwortlich zeichneten. Das Kleinod steht seit 2008 unter Denkmalschutz. Für die geplante Sanierung gewann das Architekturbüro bernath+widmer De Pedrini 2017 den Wettbewerb und das Vertrauen der Jury. Nach der Renovation eröffnet die Liegenschaft eine spannende Kombination von Mietobjekten, welche in dieser Art heute in Zürich nur selten anzutreffen ist: Wohnraum im Pfarrhaus für eine grössere Gemeinschaft, ein grosser Saal für Events oder kreatives Arbeiten sowie weitere interessante Räumlichkeiten – mitten in einer Gartenanlage.
Miguel Cruz, Leiter Betriebsimmobilien bei der reformierten Kirche Stadt Zürich, freut sich über das Potenzial im Seefelder Bijou: «Das Quartier ist ein Ort der Begegnung und im ständigen Wandel.
Die zentrale Lage, auch was Tram und Bus angeht, ist wie geschaffen für ein Vorhaben, bei dem Menschen zusammenwirken. Sobald der oder die passenden Nutzer für ‹Zolliker 7476› gefunden sind, wird mit dem Umbau begonnen. So können konkrete Nutzerbedürfnisse soweit möglich berücksichtigt werden. Geplant ist ein Wiederbezug ab 2020.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 11. Oktober 2018
Zürich 2 vom 11. Oktober 2018
Zürich Nord vom 11. Oktober 2018
Zürich West vom 11. Oktober 2018
Küsnachter vom 11. Oktober 2018
Küsnachter Amtlich vom 11. Oktober 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger