Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
30.05.2018 Von: Pascal Wiederkehr

Zürich 2

Leimbacher organisierten Dance Battle


Hämmerende Beats und pumpende Bässe: Die «AMC Crew» aus Leimbach hatte ins «Planet 5» am Sihlquai zum Tanzbattle geladen. Die Tänzerinnen und Tänzer wussten nicht, zu welcher Musik sie tanzen mussten.

Um die Tanzenden hatte sich ein Kreis gebildet, das Publikum jubelte und klatschte. Der DJ mischte gekonnt Hip-Hop-Beats und elektronische House-Klänge. Die Bässe pumpten Adrenalin ins Blut. Schnelle Bewegungen, zwischendurch die eine oder andere tänzerische Provokation der Tänzerinnen und Tänzer – das alles gehörte an diesem späteren Nachmittag dazu.

Vor kurzem hat die «Allmost Creators Crew» – oder einfach kurz AMC genannt – ein sogenanntes Dance Battle im «Planet 5» am Sihlquai veranstaltet. 21 Dance Crews, bestehend aus jeweils zwei Tänzerinnen oder Tänzern, traten gegeneinander an. Getanzt wurde zu Breakmusic, Popping, House und Hip-Hop. Beim Battle standen sich die Kontrahenten gegenüber und versuchten, sich in abwechselnder Reihenfolge zu übertrumpfen. «Es war eine spontane Idee», erzählt Andy Bah, alias Lil’ Priince, der den Anlass organisierte. «In Zürich gibt es wenige Dance Battles, daher haben wir selber eines geplant.» Stärker verbreitet seien solche Veranstaltungen in der französischen Schweiz. Andy Bah plante das Projekt gemeinsam mit dem Gemeinschaftszentrum Leimbach sowie der Offenen Jugendarbeit (OJA) Wollishofen und Leimbach. Da die Räumlichkeiten im GZ dafür zu klein gewesen wären, entschied man sich für das «Planet 5», eine Einrichtung der OJA Kreis 5. Drei «Judges» – also Richter – entschieden am Dance Battle, wer eine Runde weiterkommt und wer nicht. Erlaubt waren alle tänzerischen Stilrichtungen, erschwert wurde das Ganze dadurch, dass der DJ die Hoheit über die Musikrichtung hatte. «Es ist Freestyle – jeder tanzt so, wie er möchte, und was zur Musik passt», erklärt Andy Bah. Die Tanzcrew AMC besteht momentan aus etwa zehn Tänzern und einer Tänzerin, die durchschnittlich 18-jährig sind. Sieben davon haben ihre Wurzeln in Leimbach. Bah tanzte zwar selber nicht mit, weil er mit der Organisation schon genug zu tun hatte, wie er sagte, freute sich aber über die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die Szene sei relativ klein, «da kennt man sich und schliesst Freundschaften».

Crew trainiert im GZ Leimbach
Die Mitglieder von AMC trainieren einmal wöchentlich am Samstag in den Räumen des GZ Leimbach und haben schon an diversen Projekten im Quartier mitgewirkt. Sie traten beispielsweise am Leimbacher Frühlingsfest auf. «Tanzen ist für mich ein Lebensstil. Es bringt Leute zusammen, und man teilt die gleiche Leidenschaft», erklärt AMC-Mitglied Dejan Gacinovic, dessen Künstlername Dejoun ist (rechtes Bild oben). Beim Tanzen könne jeder seine Gefühle ausdrücken und zeigen, wer man sei. «Was Tanzen für mich so speziell macht, ist, dass ich in ein anderes Universum abtauchen und mich selber ausdrücken kann», findet Errol Reim alias Errol. Er könne alle Probleme hinter sich lassen, «es ist ein Lifestyle».
Gewonnen hat übrigens niemand von der AMC-Crew: Die Sieger hiessen Cruzito aus der Westschweiz und Alien aus Frankreich. Sie durften sich über das Preisgeld von 200 Franken und eine Auszeichnung freuen.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 21. Juni 2018
Zürich 2 vom 21. Juni 2018
Zürich Nord vom 21. Juni 2018
Zürich West vom 21. Juni 2018
Küsnachter vom 21. Juni 2018
Küsnachter Amtlich vom 21. Juni 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger