Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
06.06.2018 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Asig feierte 75 Jahre Genossenschaftsbewegung


Grosse Show, Konzerte und vieles mehr zogen die Genossenschafter in den Bann. Foto: pm.

Asig Wohngenossenschaft feierte im Hallenstadion ihr 75-Jahr-Jubiläum. Um die 3000 geladene Gäste genossen Spiel und Spass sowie Festwirtschaft. Moderiert wurde der Abend von Christa Rigozzi und Oliver Haindl.

«Man muss einiges bieten, damit die Leute kommen. Bratwurst und Brot genügen heute nicht mehr», meinte Walter Oertle, Präsident der Asig Wohngenossenschaft. Das Hallenstadion hatte sich zum Asig-Jubiläum zu einer Spielstätte der anderen Art umgewandelt. An diversen Orten konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Geschicklichkeit, ihre Schnelligkeit und ihr Glück testen, indem sie an einem Parcours teilnahmen. «Wir haben uns fürs Hallenstadion entschieden, weil wir dort den Anlass im Trockenen durchführen können, die Sicherheit gegeben ist und weil es sich in Zürich Nord in der Nähe unserer Kernsiedlung Dreispitz befindet», hielt Oertle fest. Mit dem gemeinsamen Feiern erlebe man zudem den Genossenschaftsgedanken. «Ich bin sehr zufrieden mit diesem modernen Event.»

Geboten wurde den Genossenschafterinnen und Genossenschaftern am vergangenen Samstag einiges: Show, Konzerte, zahlreiche Spiele, Parcours und verschiedene Essensmöglichkeiten. Moderiert wurde der Abend von der ehemaligen Miss Schweiz, Christa Rigozzi und Oliver Haindl. Wichtig war aber auch Papa Moll, der neben zahlreichen anderen Figuren Kinder und Erwachsene erfreute. Die Asig hat in Zusammenarbeit mit dem Verlag ein weiteres «Papa Moll»-Buch produziert, welches im Handel auch erhältlich sein wird. Die Geschichten wurden vom Vorstand und der Geschäftsstelle der Asig entwickelt.

Genossenschaftsbewegung
Begrüsst wurden die zahlreich anwesenden Genossenschafterinnen und Genossenschafter von Walter Oertle. Die Grussbotschaft des Stadtrats überbrachte Stadtrat André Odermatt. «Ich bin sehr stolz, dass es die Asig 75 Jahre geschafft hat, mit dem Genossenschaftsgedanken erfolgreich zu sein», hielt Oertle fest. Die Asig sei mit ihren über 2500 Wohnungen die zweitgrösste Genossenschaft in der Stadt Zürich und die drittgrösste in der Schweiz. Die Genossenschaft will weiterwachsen «Das 75-Jahr-Jubiläumsfest ist auch ein Fest der Genossenschaftsbewegung», betonte Oertle.

Die Asig ist ein wichtiger Partner der Stadt. Mit den Genossenschaften könne die Stadt Zürich Städtebau machen. Für die Asig sei aber eine gute Durchmischung wichtig. «Unser Credo lautet Wohnen für alle», hält Oertle fest. Bei der Asig könnten Leute mit wenig, aber auch Leute mit viel Vermögen unterschiedlichen Alters und Herkunft wohnen. So vermeide man eine Ghettoisierung. Etwas skeptisch betrachtet er die momentane politische Situation, wo der Gemeinderat die Tendenz habe, die Genossenschaften speziell in die Mange zu nehmen.

Der Zusammenhalt unter den Genossenschaften ist gemäss Oertle in den Quartieren Affoltern, Seebach, Oerlikon, Schwamendingen und Witikon gut. Unter den Gästen des Anlasses waren deshalb auch verschiedene Vertreter anderer Genossenschaften.

 

Geschichte der Asig

Die Asig Wohngenossenschaft wurde vor 75 Jahren von drei Gipsern gegründet. Sie wollten im Dreispitz in Schwamendingen bauen. Bis Otto Nauer, der politisch aktiv war, kam, war die Geschichte der Asig schwierig. Er brachte eine Kurskorrektur zustande. Nauer wurde 1948 Präsident der Genossenschaft Arbeiter-Siedlungs-Genossenschaft Asig. Heute zählt die Asig rund 2500 Wohnungen, in Zürich sowie in sechs Agglomerationsgemeinden. Sie hat vor allem Siedlungen in Zürich Nord, aber auch in Witikon. Am Glattbogen erstellt sie zurzeit einen Ersatzneubau. (pm.)



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 21. Juni 2018
Zürich 2 vom 21. Juni 2018
Zürich Nord vom 21. Juni 2018
Zürich West vom 21. Juni 2018
Küsnachter vom 21. Juni 2018
Küsnachter Amtlich vom 21. Juni 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger