Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
04.07.2018
Zürich 2, Zürich Nord, Zürich West, Züriberg

Kommentar: ZKB-Seilbahn als grosses Missverständnis


So stellen sich die Planer die Station auf der Blatterwiese vor. Rechts am Rand zu sehen ist der Chinagarten. Die ZKB rechnet an Wochenenden mit bis zu 4300 Personen (je Richtung), die dann täglich mit der geplanten Seilbahn über den Zürichsee fahren könnten. (Visualisierung: ZKB)

Die ZKB-Seilbahn, das ist, wie wenn ich bei Freunden eingeladen bin und das Essen selber bezahlen muss. Ein grosses Missverständnis. Doch der Reihe nach. Die Zürcher Kantonalbank wird im Jahr 2020 150 Jahre alt. Das will sie feiern. Mit einer digitalen Zeitreise, einem Erlebnisgarten auf der Landiwiese – und mit einer Seilbahn über den Zürichsee.
Rübergekommen in der Öffentlichkeit ist, dass dies drei Geburtstagsgeschenke an die Öffentlichkeit sind. Nun wird immer klarer, dass dem nicht so ist. Zumindest nicht bei der Seilbahn. Denn die Kosten von 40 bis 60 Millionen Franken sollen laut ZKB während der Betriebszeit von fünf Jahren wieder hereinkommen. «Ziel ist, dass es für uns finanziell aufgeht», wurde seitens der ZKB nun bestätigt. Das ist einerseits positiv. Denn damit straft man jene Kritiker Lügen, welche sinnlose Verpulverung von ZKB-Geldern anprangern. Trotzdem ist eine Bahn zum Selbstkostenpreis für einen Geburtstag peinlich. Konkret soll eine einfache Fahrt zwischen 5 und 15 Franken kosten. Das kann für eine Familie ganz schön ins Geld gehen. Böse Zungen sagen, dass die ZKB mit ihre Seilbahn fünf Jahre lang Gratis-Werbung bekommt. Kein Wunder, bläst der Bank in den direkt betroffenen Quartieren eisiger Wind entgegen. Denn technisch ist wenige Monate vor Baueingabe erstaunlich viel unklar. Das Verkehrskonzept fehlt, ebenso eine Lösung, wie die tragenden Stahlseile im Boden verankert werden sollen. An den beiden Veranstaltungen in den betroffenen Stadtquartieren waren gefühlte 80 Prozent der Anwesenden gegen das Seilbahnprojekt. Die ZKB mag recht haben, dass sich viele Zürcher auf die Bahn freuen. Doch die Direktbetroffenen sind sehr, sehr skeptisch. Und weil zumindest der VCS Rekurs angedroht hat, könnte die Seilbahn ein Luftschloss bleiben.

Lorenz Steinmann, Redaktor



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. Juli 2018
Zürich 2 vom 12. Juli 2018
Zürich Nord vom 12. Juli 2018
Zürich West vom 12. Juli 2018
Küsnachter vom 12. Juli 2018
Küsnachter Amtlich vom 12. Juli 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger