Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
11.07.2018 Von: David Herter

Zürich 2

Mehr Party fürs linke Seeufer


Der Zürichsee ist ein beliebter Ort – bei Bevölkerung und Veranstaltern. Ein neues Leitbild will nun das rechte Seeufer entlasten. Foto: mai.

Das Leitbild zum Seebecken erlaubt mehr Restaurants und Veranstaltungen. Der Quartierverein Enge sieht dennoch Vorteile. Riesbach ist skeptischer.

Restaurants bei der Marina Tiefenbrunnen und bei der Schifflände am Bürkliplatz, neue Gastroangebote beim Hafen Enge, bei der Sukkulenten-Sammlung und im Bereich von Werft und GZ Wollishofen: Das überarbeitete Leitbild von Stadt und Kanton Zürich zum Seebecken will das Gastroangebot am linken Seeufer verdichten, um das rechte Ufer zu entlasten. Neu lässt das Leitbild am Ufer auch Anlässe mit überregionaler Ausstrahlung ohne direkten Bezug zum See zu. Im Sinn einer Gleichbehandlung erhalten zudem bestehende Restaurants das Recht, Anlässe mit Lautsprecheranlagen durchzuführen.

«Wir begrüssen das neue Leitbild grundsätzlich», sagt Markus Gumpfer, Präsident des Quartiervereins Enge. Es werte das Quartier und das Seebecken auf. Das Leitbild bringe strengere Auflagen für Anlässe wie das Formel-E-Rennen und die geplante ZKB-Seilbahn. «Wir begrüssen, dass in Zukunft die betroffene Bevölkerung vorgängig mehr mit einbezogen wird», sagt Gumpfer.

Zahl der Anlässe begrenzt

Darüber hinaus findet es der Quartierverein Enge positiv, dass Parkplätze in den Untergrund verschoben werden sollen, dass eine einfachere Verbindung der Seeseiten per Schiff angedacht ist, dass die Zahl der Anlässe am See begrenzt bleibt und die Anlässe ortsverträglich zu gestalten sind. Die Quartiervereine konnten im Rahmen einer Vernehmlassung Stellung zum Leitbild nehmen.
Skeptischer äussert sich Urs Frey, Präsident des Quartiervereins Riesbach. Über den Ausbau des Gastroangebots lasse sich «in Grenzen» diskutieren, sagt Frey, der das Leitbild noch nicht im Detail studieren konnte. «Den Ausbau der Veranstaltungen sehe ich kritisch», sagt er. Das Seeufer sei zwar kein blosser Quartierpark, eine Übernutzung widerspreche aber auch den Interessen der Region.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 20. September 2018
Zürich 2 vom 20. September 2018
Zürich Nord vom 20. September 2018
Zürich West vom 20. September 2018
Küsnachter vom 20. September 2018
Küsnachter Amtlich vom 20. September 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger