Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
05.09.2018 Von: Pascal Wiederkehr

Zürich 2

Stadt testet nur noch am Utoquai


Baustellenabschrankung statt Veloabschrankung: Am Mythenquai wurde der Test beendet. Foto: pw.

Wegen der Baustelle für die neue Unterführung am Bahnhof Wollishofen wurde die Veloabschrankung am Mythenquai demontiert. Am Utoquai soll der Test bis Ende Jahr weitergehen.

Dereinst könnten sie am Veloweg um das Seebecken eingesetzt werden: Die Stadt testet seit einigen Monaten selbstentwickelte Veloabschrankungen (wir berichteten). Ein Teststandort befindet sich am Utoquai, vis-à-vis des Seebads, eine andere Abschrankung stand bislang am Mythenquai, gegenüber dem Bahnhof Wollishofen. Doch mit dem Test am Mythenquai ist es wieder vorbei, dies obwohl das Zürcher Tiefbauamt ursprünglich von einer Testphase bis Dezember 2018 gesprochen hatte. Anstelle der Absturzsicherung entlang der Strasse stehen nun Absperrgitter einer Baustelle. Es handelt sich dabei um die Sanierung und den behindertengerechten Ausbau der seeseitigen Unterführung beim Bahnhof. Auch ein Projekt des Tiefbauamts.

Veloabschrankung war im Weg
«Aufgrund der Baustelle muss der Personen- und Veloverkehr provisorisch umgeleitet werden. Die Geländer wären im Weg oder könnten durch die Bautätigkeit beschädigt werden», erklärt Mediensprecherin Evelyne Richiger auf Anfrage. Deshalb habe man sich entschieden, das Geländer zu demontieren und einzulagern. War also der Test nicht mit der eigenen Baustelle koordiniert? «Die anstehende Baustelle war bekannt», dementiert Richiger. Man habe den Ort gewählt, weil dort ohnehin schon lange verschiedene andere Geländer oder Abschrankungen getestet worden seien.

Der frühzeitige Abbruch am Mythenquai hat gemäss Tiefbauamt keinen Einfluss auf die Testphase. Vier Monate seien ausreichend, um die Funktionalität zu testen. Auf der anderen Seeseite, wo die Abschrankung in Zukunft entlang dem Veloweg Utoquai eingesetzt werden könnte, werden die Gestaltung und das Erscheinungsbild angeschaut. Richiger: «Dieses Element wird voraussichtlich bis Dezember 2018 stehen bleiben und dann demontiert.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten