Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
06.09.2018 Von: Elsbeth Stucky

Küsnachter, Küsnachter Amtlich

Die Ehrlichen sind in der Mehrzahl


Hinter jeder Blüte steckt viel Herzblut und Arbeit: Landwirt Daniel Weber in seinem Blumen-Pflückfeld auf der Allmend Zollikerberg. Foto: Elsbeth Stucky

Das Pflückfeld in der Allmend Zollikerberg ist gepflegt wie eine Parkanlage und ideal gelegen. Auf die Ehrlichkeit der Kunden ist nicht immer Verlass, einige nutzen das Selbstbedienungssystem schamlos aus.

Die Erde ist trocken, Regen tut Not, und es steht ein weiterer Hitzetag bevor. Den Sonnenblumen gefällt es. Sie wenden ihre Köpfe gen Osten und folgen der Sonne, bis sie untergeht. Es blühen auch die Gladiolen, Lilien und Dahlien. Landwirt Fabian Weber und sein Angestellter Goran Ostovic schauen frühmorgens im Pflückfeld Allmend Zollikerberg zum Rechten. Das gepachtete Blumenfeld liegt gleich neben dem Parkplatz des Schwimmbads Fohrbach. Vor gut 25 Jahren hat Webers Vater Daniel die ersten Blumenzwiebeln hier gesetzt. Mit 21 Jahren hat der 26-jährige Landwirt den väterlichen Betrieb im Zollikerberg übernommen. Die Blumen sind ein zusätzliches Standbein neben dem Anbau von Getreide, Raps, Mais und dem Aufbereiten und Verkauf von Kaminholz. «An den Blumen habe ich Freude», sagt der junge Landwirt, «Und so lange ich keine roten Zahlen schreibe, höre ich nicht auf damit.» Auf zwei weiteren Felder zieht er Blumen zum Selberpflücken: in Zumikon und in Binz.

Trockenperiode macht zu schaffen
Zuständig für die Blumenfelder ist Goran Ostovic aus Kroatien, und er posiert amüsiert für eine Aufnahme. Gute Worte findet Weber für seinen einzigen Angestellten: «Unbezahlbar ist der Mann, und er sieht die Arbeit. » Die Trockenperiode mache ihnen heuer ziemlich zu schaffen. Es bedeute viel wässern während der Nacht, tagsüber würden die Pflanzen sonst einen Kälteschock erleiden.
Rasen mähen zwischen den Beeten, jäten zwischen den Pflanzen, Zwiebeln stecken, säen und alle zwei Wochen einen neuen Satz Blumen anpflanzen. Zeigt der aufgeweckte Junglandwirt auf was über das Jahr ansteht, wird klar, eine kurze Pause gibt es nur im Winter. Bevor der Kreislauf anfangs Februar wieder von Neuem beginnt.

«Die meisten sind ehrlich»
Dass es Leute gibt, die sich an nicht betreuten Hofläden oder in Feldern bedienen, ohne zu bezahlen, davon kann auch Weber ein Lied singen. Natürlich könne nicht jede einzelne Blume gezählt werden, und es sei nicht klar, wie gross der wirkliche Verlust ist. Bei den sporadisch verdeckten Kontrollen, so Weber, wird ab und zu jemand erwischt, und er muss schmunzeln: «Mein 81-jähriger Grossvater hat ein Auge auf Diebe. Beim Werken auf dem Feld ist er wachsam.» Er habe schon einige ertappt. Die einen schneiden mehr Blumen, als sie bezahlen, andere zahlen gar nicht oder tun nur so.
Und der Ausreden gebe es viele: Ich bezahle das nächste Mal, ich habe grad zu wenig Kleingeld, tun unschuldig und wenige machen sich frech vom Acker. Mal habe er jemanden erwischt, der Migrossäcke voller unbezahlter Blumen wegtragen wollte. Das ärgert den jungen Landwirt. Denn viel Herzblut und Arbeit stecke hinter jeder einzelnen Blüte. Da könnte man sich ja grün und blau ärgern? «Zum Glück sind die Ehrlichen weitaus in der Überzahl», erwidert Weber. «Es gibt sogar Leute, die bezahlen mehr, als sie müssten. Oder tun etwas in die Trinkgeldkasse für meinen jungen Mitarbeiter.»

Kasse niet- und nagelfest
Definitiv den Riegel geschoben hat Landwirt Weber den Kassendieben. Das mit Beton gefüllte Ölfass knackt niemand mehr. Das wurde in den vergangenen Jahren auf alle Arten probiert, erzählt Weber, sogar umgefahren wurde das Fass.
Doch der gefitzte Jungunternehmer hat ein System herausgetüftelt, dass Diebe keinen Stich mehr haben. Die Kasse lässt sich nicht aufbohren, nicht umkippen, und kein Geld lässt sich herausschütteln. «Und mein Grossvater leert jeden Abend die Kassen», sagt Weber, «falls es doch jemand ins Innere schaffen sollte.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 22. November 2018
Zürich 2 vom 22. November 2018
Zürich Nord vom 22. November 2018
Zürich West vom 22. November 2018
Küsnachter vom 15. November 2018
Küsnachter Amtlich vom 15. November 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger