Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
07.11.2018 Von: Pia Meier

Zürich Nord

ERZ fällt 13 Bäume wegen Fernwärme


Bauleitung und Bauherrschaft anlässlich einer Begehung mit Quartiervertretern und Anwohnern. Foto: pm.

13 Bäume entlang der Milchbuckstrasse in Unterstrass sollten per sofort gefällt werden. Grund ist die Erweiterung der Fernwärmeversorgung. Quartiervertreter und Anwohner kritisieren das Vorhaben wegen der mangelnden Information.

Vergangene Woche hatte es Marianne Scheidegger, Vorstandsmitglied des Quartiervereins Unterstrass, bemerkt. Entlang der Milchbuckstrasse sind Rodungsarbeiten geplant. Die Empörung war gross, denn die Bäume – ein grosser Teil sind Birken – sollten sofort gefällt werden. Auch Anwohner regten sich über die für sie unverständliche Massnahme auf, vor allem weil sie nicht informiert worden waren. Die auf diese Woche geplante Baumfällung war der Grund, weshalb bereits am Montag ein Treffen der Quartiervertreter und Anwohner mit der Bauherrschaft und der Bauleitung stattfand.

Auf einer nicht auf den ersten Blick sichtbaren und kurzfristig hingestellten Tafel vor Ort ist zu entnehmen: «ERZ erstellt eine Fernwärme-Verbindungsleitung zwischen dem Kehrichtheizkraftwerk Hagenholz und Zürich-West. Diese Verbindungsleitung wird grösstenteils unterirdisch gebaut.» In der Milchbuck-, der Roth-, der Habsburg- und der Gerstenstrasse würden jedoch grosse Zugangsschächte benötigt. «An diesen Orten sind die Baustellen folglich an der Oberfläche spürbar.» Aus diesem Grund sei es für die Installation und Baumassnahmen – diese beanspruchen viel Platz – notwendig, Teile des Baumbewuchses in der Milchbuckstrasse zu roden und Teile der Grünanlagen während der Bauzeit zu überdecken. Insgesamt sollen 13 Bäume gefällt werden, darunter eine stattliche Platane, die gemäss Bauherrschaft der Kirchgemeinde im Weg steht.

Beim Treffen zeigten die Vertreter der Bauherrschaft und der Bauleitung den Anwesenden die Pläne und führte eine Begehung durch. An der Milchbuckstrasse gibt es eine grosse Baustelle wegen der Erweiterung der Fernwärmeversorgung. Das Stimmvolk hat der Fernwärmeversorgung in der Stadt Zürich in diesem Jahr klar zugestimmt. Das Kehrichtheizkraftwerk an der Josefstrasse, das Zürich-West mit Fernwärme versorgt, wird 2021 ausser Betrieb genommen. «Diese Verbindungsleitung stellt die Deckung des künftigen Wärmebedarfs von Zürich-West sicher.» Die Anwesenden finden die Fernwärme gut, bemängelten aber das Vorgehen der Bauherrschaft. «Bei einem so grossen Bauprojekt müssen die Anwohner vorgängig umfassend informiert werden, vor allem auch über die Baumfällungen», waren sich die Anwesenden einig. Nur die Kirchgemeinde, nicht aber die beiden Genossenschaften vor Ort noch andere waren informiert worden.
Schliesslich entschieden die Verantwortlichen, die Baumfällungen bis Ende Monat zurückzustellen und zuerst die Anwohner dieser und anderer Baustellen mit einem Schreiben detailliert zu informieren. Die Bauarbeiten sollen am 7. Januar 2019 beginnen. Diese dauern zweieinhalb Jahre. «Am Schluss sieht man nichts mehr», versicherte die Bauleitung den Anwesenden. Es würden neue Bäume gepflanzt und die Umgebung wieder hergestellt.

Für weitere Diskussionen wegen der Baustelle sorgten das Wegfallen von Parkplätzen und die Fahrten der Lastwagen von der Milchbuck- in die Scheuchzerstrasse. Dies soll zusammen mit der städtischen Dienstabteilung Verkehr nochmals angeschaut werden.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 22. November 2018
Zürich 2 vom 22. November 2018
Zürich Nord vom 22. November 2018
Zürich West vom 22. November 2018
Küsnachter vom 15. November 2018
Küsnachter Amtlich vom 15. November 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger