Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.11.2018 Von: Carole Bolliger

Züriberg

Ein Fest mit vielen kulturellen Leckerbissen


Das grosse «Kultour»-Fest findet zwar erst am 21. Juni 2019 statt, doch in Witikon arbeitet das Organisationskomitee schon jetzt intensiv daran. Foto: zvg.

Am 21. Juni findet in Witikon zum ersten Mal ein grosses Kulturfest statt. Es soll ein einmaliges Musik-, Kunst-, Tanz- und Theater-Festival auf höchstem Niveau werden.

Nächsten Sommer wird Witikon für einen Nachmittag und einen Abend zu einer grossen Kulturstätte. Das «Kultour»-Fest, wie der Anlass heisst, soll ein Fest für alle sein. «Es hat etwas dabei für Ältere, Jüngere, Familien und Kinder», versichert Rolf Baumgartner. Er ist Initiant des Fests und Präsident des Vereins Kultur Netz Witikon, der extra für diesen Grossanlass gegründet wurde. «Wir haben bald gemerkt, dass dieser Anlass eine ganz andere Dimension als ein kleines Quartierfest annimmt, weshalb wir den Verein gegründet haben», erklärt Baumgartner. Die 14 Gründungsmitglieder sind Vereine und Institutionen, die in Witikon kulturelle Veranstaltungen anbieten. Mit dem Verein wurde eine Plattform geschafft, die auch längerfristig die Vernetzung fördert und neue Wege im Kulturbereich ermöglichen soll.

Baumgartners Idee
Auf die Idee, ein grosses kulturelles Fest in Witikon zu veranstalten, kam Baumgartner, als er vor einiger Zeit die Kulturnacht in Küsnacht besuchte. «Der Anlass hat mich begeistert, und ich dachte, dass man doch bei uns in Witikon auch so einen Anlass auf die Beine stellen könnte.» Gesagt, getan, suchte Rolf Baumgartner Unterstützer und Verbündete. Er wurde bald fündig, und so stehen hinter dem «Kultour»-Fest heute ein sechsköpfiges Organisationskomitee sowie verschiedene Projektteams mit über 50 Beteiligten. Aus allen möglichen Kultursparten werden am 21. Juni 2019 Künstlerinnen und Künstler sowie Kulturschaffende vertreten sein. So sind Führungen, Konzerte, Chöre, Kunstausstellungen, Lesungen, Theater, Tanz und vieles mehr geplant. Diese Veranstaltungen finden an neun verschiedenen Orten im Quartier statt. «Aus diesem Angebot können sich die Besucherinnen und Besucher ihr eigenes Programm zusammenstellen », erklärt der Initiant. Das detaillierte Programm wird im Frühjahr 2019 eröffnet.

Kulturelle und kulinarische Leckerbissen
Doch Baumgartner verrät bereits jetzt schon, dass neben Newcomern auch bekannte Grössen wie der ehemalige Witiker Christian Jenny alias Leo Wundergut oder die beiden Autorinnen Jutta Motz und Susanne Gantner dabei sind. Nebst kulturellen Leckerbissen steht auch ein reichhaltiges gastronomisches Angebot zur Verfügung.
«Wir möchten ein Fest für alle Bevölkerungskreise aus der ganzen Region sein.» Deshalb sind alle kulturellen Veranstaltungen kostenlos zugänglich und die Preise der Gastrobetriebe werden fair und auch für Familien erschwinglich sein. Finanziert wird der Grossanlass über Sponsoren, Inserenten im Festmagazin, Fördergelder von Stiftungen und Privaten. Unterstützt werden die Verantwortlichen auch von der Stadt Zürich. Baumgartner spricht von einem sechsstelligen Betrag, der für das Fest benötigt wird. Der Verein sucht weiterhin Sponsoren und Geldgeber.

Beginn schon am Nachmittag
Dass dieses Kulturfest nächstes Jahr stattfindet, hat verschiedene Gründe, wie Baumgartner erklärt: «Witikon ist nicht nur ein ganz besonderes Quartier, nächstes Jahr werden auch verschiedene Bau- und Renovationsprojekte beendet, was für uns Grund ist, dies mit einem grossen Fest zu feiern.» Rolf Baumgartner spricht damit etwa die Eröffnung der Meyerhofscheune oder des neuen Begegnungszentrums «Hoch3», den Abschluss der Renovation des Einkaufszentrums Witikon oder die Fertigstellung der neuen Witikonerstrasse an.
Der Anlass beginnt bereits an Nachmittag, um 15 Uhr. Dies, damit auch ältere Menschen und die ganz kleinen Besucher dabei sein können. Es sind verschiedene Massnahmen geplant, dass auch ältere und Menschen mit Behinderung ein besonderes Fest erleben können. Dazu sind alle Standorte rollstuhlgängig und ein spezieller Fahrdienst wird ebenfalls offeriert. Rolf Baumgartner freut sich, dass seine Idee eines grossen Kulturfests in ganz Witikon auf offene Ohren gestossen ist: «Es wird ein wunderbarer Anlass, ein einmaliges Musik-, Kunst-, Tanz- und Theater-Festival auf höchstem Niveau. Das sollte niemand verpassen.»



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten