Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
21.11.2018
Zürich West

Stadt saniert und verdoppelt Miete


80 % des Geldes ist für wertvermehrende Investitionen. Foto: ho.

Für die Instandsetzung eines Mehrfamilienhauses mit vier Wohnungen und einem Ladenlokal hat der Stadtrat gebundene Ausgaben von 3 Millionen Franken bewilligt.

Die 1897 erbaute Liegenschaft an der Badenerstrasse 110 in Aussersihl ist Teil einer Blockrandbebauung; sie enthält vier Wohnungen und ein Ladenlokal im Erdgeschoss. Die Stadt Zürich erwarb das Gebäude 1972. Wegen des altersbedingt schlechten Zustands, des niedrigen Ausbaustandards und energetischer Mängel müsse es nun instand gesetzt werden, schreibt der Stadtrat.

Mieter müssen raus

Die baulichen Massnahmen betreffen die Gebäudehülle, die Gebäudetechnik und die inneren Oberflächen. Im Ladenlokal werden die Schaufenster und die Toilettenanlage ersetzt. Für die Instandsetzung hat der Stadtrat gebundene Ausgaben von 3,06 Millionen Franken bewilligt. Die Liegenschaft kann nur in unbewohntem Zustand instandgesetzt werden. Drei von vier Mietverhältnissen für die Wohnungen seien daher nur noch befristet abgeschlossen worden, der vierten Mietpartei konnte ein Ersatzobjekt angeboten werden. Im Laden kann der Betrieb während den Bauarbeiten weitergeführt werden.

Der Anteil wertvermehrender Investitionen an den Gesamtinvestitionen beläuft sich gemäss Stadtrat auf 80 Prozent, was sich auf die Mietzinse auswirken werde. Für die 87 bis 97 Quadratmeter grossen Wohnungen beträgt der Netto-Mietzins voraussichtlich neu zwischen 2040 und 2140 Franken. Das ist fast doppelt so viel wie bisher. Die jetzigen Netto-Wohnungsmieten liegen zwischen 1082 und 1525 Franken heisst es auf Anfrage. «Die starke Erhöhung hängt damit zusammen, dass der grösste Teil der Investitionen wertvermehrend ist», erklärt die Liegenschaftenverwaltung gegenüber «Zürich West». Zahlreiche Bauteile seien über 50 Jahre alt, «in den Wohnungen mussten zum Beispiel sämtliche Küchen und Nasszellen ersetzt werden, ebenso die Heizung – bisher gab es nur im Korridor der Wohnungen Gas-Einzelhöfen.» Dazu komme, dass die heutigen Mieten nicht kostendeckend sind, was nun bei der Neuvermietung ebenfalls korrigiert wird. Die Bauarbeiten beginnen im Frühling 2019 und dauern ein Jahr. (ho.)



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten