Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
12.12.2018
Zürich West

Figur der Maria kam erst im Mittelalter dazu


Im Kirchgemeindehaus am Borweg 71 sind die vielfältigen Krippen ausgestellt, darunter eine von Pfarrerin Erika Compagno. Foto: Béatrice Christen

Die reformierte Kirchgemeinde Friesenberg präsentiert eine vorweihnachtliche Ausstellung. Nachdem letztes Mal Engel das Kirchgemeindehaus besetzt haben, werden heuer Weihnachtskrippen aus dem Friesenberg vorgestellt. 

Béatrice Christen

Weihnachtskrippen prägen die Advents- und Weihnachtszeit. In zahlreichen Wohnzimmern steht unter dem Christbaum eine Krippe, welche an die Geburt des Jesuskindes erinnert. Es gibt verschiedene Darstellungen der weihnachtlichen Szene. Oft sind die Krippen sehr alt und werden in der Familie weitervererbt. Weihnachtskrippen haben eine lange Tradition. Bereits im Frühchristentum wurde die Geburt Christi in der Krippe dargestellt. Allerdings zeigte man anno dazumal nur das Jesuskind in der Futterkrippe neben Ochs und Esel. Die Figur der Maria kam erst im Mittelalter dazu, der heilige Josef sogar noch später. Hingegen gibt es bildliche Darstellungen – datiert um 500 –, auf denen die drei Waisen dem Gotteskind Geschenke bringen.

Im reformierten Kirchgemeindehaus Friesenberg werden zurzeit rund 40 Weihnachtskrippen und zahlreiche Figuren ausgestellt. Pfarrerin Erika Compagno freut sich über die vielfältige Ausstellung. Sie erzählt: «Alle Krippen und Figuren sind im Besitz von Familien oder Menschen, welche im Friesenberg leben und uns ihre Kleinode während der Ausstellungsdauer zur Verfügung gestellt haben.» Ein Rundgang durch die Ausstellung beweist, wie unterschiedlich die Geburt Christi dargestellt werden kann. Neben vielen anderen Krippen gibt es eine filigrane Papierkrippe und sogar eine Spieldose mit weihnachtlicher Musik über die Szene mit dem heiligen Paar. Aber auch eine Krippe aus Peru und Figuren aus aller Herren Ländern erinnern den Betrachter an das Geschehen im Stall von Bethlehem.

Krippe aus der Biedermeierzeit

Die Augen von Pfarrerin Erika Compagno leuchten, als sie sagt: «Auch ich habe meine Weihnachtskrippe ins Kirchgemeindehaus gebracht.» Sie weist auf einen Stall hin, in dem das Jesuskind, umrahmt von Maria und Josef, in der Krippe liegt und sagt: «Die Krippe stammt aus der Biedermeierzeit um 1830. Die anderen Figuren sind später dazugekommen, und der Stall ist ein Geschenk.»

Ursi Meier stellt Tonfiguren aus. Sie erzählt: «Vor ungefähr dreissig Jahren absolvierte ich den ersten Kurs für die Herstellung solcher Figuren. Gemeinsam mit meiner Tochter machten wir uns in der Folge ans Werk. Die Tätigkeit bereitete uns nicht nur viel Freude, sie machte auch süchtig.» Ursi Meier lacht und fügt an: «Im Laufe der Zeit sind immer mehr Figuren aus Ton entstanden, die wir in der Ausstellung im Kirchgemeindehaus präsentieren.»

Hauch von Lebendigkeit

Brigitte Zimmermann fertigt ebenfalls Krippenfiguren an. Diese haben keine Gesichter, sind aber äusserst ausdrucksvoll. Die Gestalterin verleiht ihnen durch die entsprechende Haltung den Hauch von Lebendigkeit. Sie erzählt: «Vor ungefähr 25 Jahren habe ich den ersten Kurs besucht und Freude an der Gestaltung solcher Figuren bekommen.» Übrigens: Brigitte Zimmermann wird gemeinsam mit Pfarrerin Erika Compagno oft in der Ausstellung anzutreffen sein und Interessierten die Geschichten und den Hintergrund der ausgestellten Weihnachtskrippen näherbringen.

Weihnachtskrippen im reformierten Kirchgemeindehaus Friesenberg, Borweg 71, 8055 Zürich. Ausstellung bis 19. Dezember. Öffnungszeiten: Do, 13.12., 13.30–17; Fr, 14.12., 17–20; Sa, 15.12., 10–13; Di, 18.12., 9–11 und 17–20 (17.30: Adventsgeschichten bei Tee oder Kaffee); Mi, 19.12., 15–18 Uhr. www.friesi.ch



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 12. September 2019
Zürich 2 vom 12. September 2019
Zürich Nord vom 12. September 2019
Zürich West vom 12. September 2019
Küsnachter vom 12. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 12. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten