Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
06.02.2019 Von: Elke Baumann

Züriberg

Die Zürcher Geschichte wird zum Museumsstoff


Nabelschau regt zum Hinterfragen ein: Blick in die Ausstellung «Einfach Zürich» im Landesmuseum. Foto: zvg.

Mit «Einfach Zürich» hat nach langem Hin und Her und Her und Hin im Landesmuseum das Zürcher Stadt- und Kantonsmuseum seine Tore geöffnet.

Stadt und Kanton Zürich haben eine lange, bewegte Vergangenheit, aber bisher kein eigenes kulturhistorisches Museum. Mit der neuen Dauerausstellung hebt das Landesmuseum nun den Vorhang zu Orten und Begebenheiten, die mit Zürich verknüpft sind. Historische Objekte, Wandtexte, Film-Installationen und modernste Technologie bringen dem Publikum Zusammenhänge, Situationen und Ereignisse aus der Geschichte von Stadt und Kanton nahe.

Kuratoren ziehen alle Register
Eigentlich sollte die gratis zugängliche Dauerausstellung schon 2016 zusammen mit dem Erweiterungsbau des Landesmuseums eröffnet werden. Finanzierungsentscheide verzögerten jedoch die Umsetzung. Die Frage nach der heutigen Funktion eines Zürcher Museums ist berechtigt. Wichtig ist, dass Einheimische nicht schon nach dem ersten Besuch von «Einfach Zürich » beschliessen, lieber in eine Sonderausstellung des Landesmuseums zu gehen. Die beiden Kuratoren Tristan Kobler und Martin Heller verlassen sich auf die Neugierde des Publikums und ziehen alle Register.
Besucherinnen und Besucher stehen nach dem Eingang in die Ausstellung als Erstes einer barbusigen Badenixe gegenüber. Sie gehört neben der Ganymed-Statue, der Roten Fabrik, der Kyburg und anderen touristischen Sehenswürdigkeiten zu einer mehrere Meter hohen Skulptur des Künstlerinnentrios Mickry 3. Daneben stellen sich in 30-Sekunden- Szenen 20 Zürcher Gemeinden und Stadtkreise vor.

Zürcher Schlaglichter
Im zweiten Raum der Ausstellung befindet sich ein Kubus mit 100 verschieden grossen Schaukästen. Davon geben 60 Objekte Einblick in Zürichs Kulturgeschichte. Jedes Exponat steht für seine Zeit, ob eine Zwingli-Statue oder das Messer der letzten Guillotine, die auf der heutigen Pestalozziwiese gestanden haben soll. Von düsteren Geschichtskapiteln erzählen auch eine Daumenschraube zum Foltern von «Hexen» sowie eine Spritze, die an den «Needle-Park» erinnert. Und was haben der Böögg, Alfred Escher und der Ochsnerkübel gemeinsam? – Sie gehören zu Zürich wie der Eiffelturm zu Paris. Alltägliche Gegenstände wie die WC-Ente oder die Bircherraffel, Migros Kernseife, Shoppi, die witzige Werbefigur von 1970 für Shoppi Tivoli, auch die blau-rot-weisse SKA-Mütze, die zum Zürcher Bankenwesen führt, und viele weitere Exponate erzählen von gestern und heute. Vor den Vitrinen stehen grosse Touchscreens, auf denen sich die Geschichten hinter den Objekten abrufen lassen. Sie bieten Gelegenheit, die Spur zu Zürichs Erfolgen aufzunehmen. Auffallend sind etliche leere Kästen. Sie sind aber beabsichtigt: Es gibt noch viel Platz für neue Objekte mit neuen Geschichten.

Abtauchen in den Untergrund
Im dritten Raum laden Architekten der ETH das Publikum zu einer fantastischen Zeitreise durch Stadt und Kanton ein. Ihre filmischen Präsentationen machen es möglich, durch Wände und Böden zu blicken, zum Beispiel aus der Halle des Hauptbahnhofs hinunter in die riesigen Lagerräume im Untergrund. Besucherinnen und Besucher können auch in den Seegrund oder in einen Schacht für eine unterirdische Autobahn abtauchen oder den Lindenhofkeller besuchen. Insgesamt bietet der Raum vier virtuelle Zürcher Reisen, wie man sie noch nie erlebt hat!
Den Ausstellungsmachern und ihrem Team ist es gelungen, den Exponaten eine Sprache zu verleihen, die auch Touristen verstehen. Der lokalen Bevölkerung bieten sie eine Plattform für eine Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte. Diskussionen sind vorprogrammiert.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 10. Oktober 2019
Zürich 2 vom 10. Oktober 2019
Zürich Nord vom 10. Oktober 2019
Zürich West vom 10. Oktober 2019
Küsnachter vom 10. Oktober 2019
Küsnachter Amtlich vom 10. Oktober 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten