Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
27.02.2019 Von: Pia Meier

Zürich Nord

ZüriFit-Anlage anstatt Armbrustschiessen


An der Fassade der Armbrustschützenanlage sind die Wappen von Seebach und Unterstrass zu sehen. Foto: pm.

Auf der ehemaligen Armbrustschützenanlage an der Neunbrunnenstrasse in Seebach sollen ein Beachvolleyballfeld, eine ZüriFit- sowie eine Slackline-Anlage erstellt werden. Die neue Anlage soll dank Beleuchtung auch abends genutzt werden können.

Die ehemalige Armbrustschützenanlage an der Neunbrunnenstrasse wird seit Sommer 2017 nicht mehr genutzt. Das Gelände soll künftig öffentlich zugänglich sein und andere Sportnutzungen ermöglichen. Für die Sportnutzung ist der Bau eines Beachvolleyballfelds, einer ZüriFit/ Street-Workout-Anlage sowie einer Slackline-Anlage vorgesehen. Das entsprechende Baugesuch war vergangene Woche im «Tagblatt der Stadt Zürich» ausgeschrieben. Um die Sportnutzung auch in den Abendstunden zu ermöglichen, ist zudem eine Beleuchtungsanlage mit einem Mast in der Höhe von zehn Metern geplant. Weiter werden gemäss Grün Stadt Zürich elf zusätzliche Bäume und zahlreiche Sträucher gepflanzt.

Das ist die dritte ZüriFit-Anlage in der Stadt Zürich nach jener bei der Saalsportanlage in Wollishofen und der zweiten bei der Sportanlage Hardhof. «Das Sportamt hat den Bedarf an kostenloser Sportinfrastruktur, die der Bevölkerung zugänglich ist, in der Raumbedarfsstrategie Sport ausgewiesen», hält das Sportamt der Stadt Zürich auf Anfrage fest. Da es in Zürich Nord noch keine solche Einrichtung gibt, sei die Gelegenheit gut, eine solche an der Neunbrunnenstrasse einzurichten. Beachvolleyballfelder gibt es hingegen bereits an verschiedenen Orten, so zum Beispiel im Bad Allenmoos. Diese werden unterschiedlich genutzt. Weiter weist das Sportamt darauf hin, dass die Beleuchtung nur während der Betriebszeit der Anlage genutzt werden kann.

Armbrustschützen Unterstrass
Im 30-Meter-Schützenstand an der Neunbrunnenstrasse 34 schossen früher Oerliker und Seebacher Armbrustschützen. Am Schützenhaus ist auch noch das Seebacher Wappen zu sehen. Auf der anderen Seite befindet sich allerdings dasjenige von Unterstrass. Die 1892 gegründete Armbrustschützen-Gesellschaft Unterstrass übernahm, nachdem sie den vor rund 20 Jahren aufgelösten Armbrustschützenverein Oerlikon übernommen hatte, die in Seebach idyllisch gelegene Anlage mit 24 Scheiben für das 30- und 4 Scheiben für das 10-Meter-Schiessen. Allerdings waren in den letzten Jahren die Armbrustschützen Unterstrass wie viele andere Vereine auch vom stetigen Mitglieder-Rückgang, insbesondere im Bereich Nachwuchs, betroffen. So war es nicht ganz überraschend, als diese 2017 aus raumgestalterischen Gründen der Stadt Zürich den ihnen lieb gewonnenen langjährigen Standort in Seebach schlossen. «Wir dürfen zu unseren Armbrustfreunden nach Dübendorf ziehen und den dortigen Schützenstand nun gemeinsam nutzen», wird auf der Homepage der Untersträssler festgehalten. «Wir sind froh über diese Partnerschaft, die schon seit einigen Jahren erfolgreich fruchtet. Die Mitglieder von Dübendorf schiessen ihre 30-Meter-Saison bei uns Untersträsslern, und unsere Mitglieder schiessen die 10-Meter-Saison unter der Flagge von Dübendorf. Eine gute Nutzungskorporation, wie wir finden.» In der Zwischenzeit wird aber die Anlage in Seebach überhaupt nicht mehr gebraucht.
In der Stadt Zürich gibt es nur noch die Armbrustschützen Höngg. Diese nutzen ihren Stand auf dem Hönggerberg.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 20. Juni 2019
Zürich 2 vom 20. Juni 2019
Zürich Nord vom 20. Juni 2019
Zürich West vom 20. Juni 2019
Küsnachter vom 20. Juni 2019
Küsnachter Amtlich vom 20. Juni 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten