Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
13.03.2019 Von: Karin Steiner

Zürich Nord

Generalversammlung mit Überraschung


Der neu zusammengesetzte Vorstand: Renato Mazzucchelli, Dorothea Frei, Sofia Farmakis, Vizepräsident Beni Hunziker und Hermann Hohl (von links). Es fehlt Thomas Weber. Foto: kst.

Eigentlich hatte Dorothea Frei ihre Kandidatur für das Präsidium des Gewerbevereins Schwamendingen zurückgezogen, weil einige Mitglieder des Gewerbeverbands Stadt Zürich GVZ keine SP-Politikerin in diesem Amt haben wollten. Doch es kam alles ganz anders.

Renato Mazzucchelli hatte schon vor zwei Jahren bekannt gegeben, dass er nach zehn Jahren als Präsident 2019 zurücktreten werde. Dorothea Frei, seit einem Jahr im Vorstand, stellte sich für das Amt zur Verfügung. Doch das kam bei einigen Mitgliedern des GVZ nicht gut an. Man befürchtete, dass die SP-Gemeinderätin die Interessen des bürgerlichen Gewerbes zu wenig vertreten würde. Das wiederum passte den Schwamendinger Gewerblern ganz und gar nicht. «Wir stimmen ab und nicht der GVZ», sagte etwa Romeo Steiner. Die ebenfalls anwesende Nicole Barandun, Präsidentin des GVZ, bestätigte dies: «Wir sind zwar der Dachverband, aber haben uns nicht einzumischen, wer wen wählen darf.» Dorothea Frei selber befürchtete, dass sie unter diesen negativen Voraussetzungen nichts erreichen könne und so dem Verein nur schaden würde. Da kein anderer Kandidat zur Verfügung stand, stellte sich Renato Mazzucchelli für maximal zwei weitere Jahre zur Verfügung. Doch schliesslich gelang es den Gewerblern, Dorothea Frei von ihrem vollen Vertrauen zu überzeugen, und so wurde sie einstimmig zur Präsidentin gewählt. André Grobe und Hansjörg Saner sind aus dem Vorstand ausgetreten. An ihre Stelle wurde Hermann Hohl gewählt, und auch Renato Mazzucchelli wird weiterhin den Vorstand unterstützen.

Mehr Mitglieder, satter Gewinn
Die übrigen Geschäfte waren schneller und weniger emotional abgewickelt. Ergänzend zum Jahresbericht beklagte sich Renato Mazzucchelli darüber, dass seit dem Zusammenschluss der Kirchgemeinden zum reformierten Stadtverband Handwerker von ausserhalb der Stadt die Arbeiten übernehmen würden, was dem lokalen Gewerbe sehr schade.

Der GVS zählt neu 71 Mitglieder, zwei mehr als im Vorjahr. Die Rechnung schliesst mit einem satten Gewinn von 65 725 Franken ab. Dies ist dem Verkauf von Aktien zu verdanken. Das Budget für dieses Jahr sieht einen Gewinn von 550 Franken vor.
Das Jahresprogramm sieht neben den vier Business-Lunches das traditionelle Zwänzgerle am Ostermontag, die Teilnahme an der Chilbi und den Weihnachtsbaum-Apéro vor. Am 15. Mai ist wieder «Lehrstellen im Quartier» im Schulhaus Leutschenbach angesagt, und am 19. November gibt es ein Treffen mit dem Stadtrat.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 21. März 2019
Zürich 2 vom 21. März 2019
Zürich Nord vom 21. März 2019
Zürich West vom 21. März 2019
Küsnachter vom 21. März 2019
Küsnachter Amtlich vom 21. März 2019

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten