Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
03.04.2019 Von: Karin Steiner

Zürich Nord

Küssen und Hosen sind nicht erlaubt


Per Knopfdruck erzählen die Direktoren aus ihrer Zeit. Foto: kst.

Zum 150-Jahr-Jubiläum plant das Gymnasium und Institut Unterstrass verschiedene Anlässe. Den Auftakt macht eine historische Ausstellung, die von den Schülern und Schülerinnen gestaltet wurde.

«Küssen war nicht erlaubt und Hosen auch nicht – auf solche Informationen sind die Schülerinnen und Schüler beim Durchstöbern des Archivs für die Ausstellung gestossen», sagte Jürg Schoch, seit 1989 Direktor des Gymnasiums und Instituts Unterstrass, bei seiner Eröffnungsrede. Viele Angehörige, aber auch Ehemalige waren an die Vernissage gekommen, um sich auf den Streifzug durch die 150-jährige Geschichte der Bildungsstätte zu begeben.

Plakate und Interviews
Fächerübergreifend haben sich die Studierenden während der vergangenen Wochen mit der Vergangenheit der Schule, aber auch mit historischen Begebenheiten der Zeit auseinandergesetzt und Kisten voller Material besichtigt. Gruppenweise haben sie daraus informative Plakate gestaltet, die nun die Gänge des alten Schulhauses zieren. Daraus erfährt man vieles über die Vergangenheit, über die Höllen des Krieges und die Globuskrawalle ebenso wie über Moral, Kleiderordnung oder Geldprobleme. Aber auch die grossen neuen Errungenschaften wie das Projekt «ChagALL», das Kindern mit Migrationshintergrund den Zugang zum Gymnasium eröffnet, oder das neue gymnasiale Profil Naturwissenschaften+ «Magna» werden vorgestellt.

Besonders originell ist auch «Director’s cut»: Hier kommen die sechs Direktoren von 1869 bis heute zu Wort. Per Knopfdruck bekommt man Originalaussagen von ihnen, aber auch fiktive Worte zu hören. Um möglichst viel über die Geschichte der Schule zu erfahren, wurden auch zahlreiche Interviews mit Ehemaligen geführt. Das Fazit der Studierenden: Vieles ist neu und anders geworden, manches aber auch geblieben. «Wir konnten viel von unseren Vorgängern profitieren und verbessern. Aber wir sind in einer langen zeitlichen Reihe mittendrin. Was werden sie in 50 Jahren über uns sagen?», fragte sich Jürg Schoch.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten