Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
03.04.2019 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Schulanlage Gubel: Umzugstermin verzögert


Am 2. Februar rückte die Feuerwehr zum Schulhaus Gubel in Oerlikon aus. Die Brandursache wird zurzeit von der Kantonspolizei abgeklärt. Foto: Oliver Steiner

Die Schulanlage Gubel A und B in Oerlikon wird zurzeit instandgesetzt. Der Baufortschritt ist verzögert. Ein Grund war ein Brand im Februar.

Die Gesamtinstandsetzung der Schulanlage Gubel A und B in Oerlikon erfolgt in Etappen. «Kürzlich wurden die Eltern der Schule Gubel von der Schulleitung über den Baufortschritt bezüglich Etappe Gubel A dahingehend informiert, dass sich der Umzugstermin verschiebt und nun auf die Sportferien 2020 terminiert ist», teilt das städtische Amt für Hochbauten auf Anfrage mit. Der Baufortschritt konnte aus folgenden zwei Gründen nicht wie geplant stattfinden: «Die Fundation von Gubel A stellte sich bei der baulichen Freilegung anders dar, als zuvor auf dem Planmaterial ersichtlich, was eine Umplanung zur Folge hatte, die sich terminlich auswirkte.»

Zudem: «Im Februar 2019 ereignete sich auf der Baustelle Gubel A ein Brand, der zwar rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte und bei dem zum Glück kein Personenschaden entstand. Er hat sich jedoch auch auf den Baufortschritt ausgewirkt.» Die Brandursache sei gegenwärtig in Abklärung bei der Kantonspolizei Zürich. Die oben genannten unvorhersehbaren Ursachen hätten Auswirkungen auf die Etappe Gubel B, ursprünglicher Bauabschluss Sommer 2020. Dieser Bezugstermin sei noch in Abklärung. «Das Schulraumprovisorium auf der Schulanlage Gubel wird dementsprechend länger in Betrieb sein», so das Amt für Hochbauten.

Mehr Kapazität
Die Schulanlage Gubel bildet mit den Kindergärten und der Betreuung Halde A und C im nahe gelegenen Schulhaus Halde eine Schuleinheit. Der Unterricht der Primarschule und der Heilpädagogischen Schule findet auf der Schulanlage Gubel statt. Das Gebäudeensemble soll den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden. Ein wesentlicher Teil der baulichen Massnahmen betrifft die energetische Verbesserung der Gebäude und Instandsetzung der Gebäudetechnik. Zudem werden die feuerpolizeilichen Auflagen umgesetzt. Durch den Einbau einer Regenerierküche im Schulhaus Gubel B kann die Kapazität zur Verpflegung von 50 zusätzlichen Kindern geschaffen werden.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. November 2019
Zürich 2 vom 14. November 2019
Zürich Nord vom 14. November 2019
Zürich West vom 14. November 2019
Küsnachter vom 14. November 2019
Küsnachter Amtlich vom 14. November 2019

Sonderzeitungen

2000-Watt-Gesellschaft 2019
Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten