Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
29.05.2019 Von: Theo Phon

Züriberg

FCS macht klare Ansage für nächste Saison


Einen starken Auftritt legte die erste Mannschaft des FC Seefeld hin. Gleich 5:0 schlugen die Riesbächler ihren Gegner Wettswil-Bonstetten. Foto: Marty Trezzini

Im Spitzenkampf der 2.- Liga-Gruppe 1 deklassierte der FC Seefeld Wettswil- Bonstetten gleich mit 5:0. Damit stiess der FCS auf den 2. Platz vor und unterstreicht so die Ambitionen für die kommende Saison.

Aufgrund von Verletzungen und Sperren musste Trainer Hesam Mirzai sein Team für das Spitzenspiel umstellen. Das hinderte die erste Mannschaft des FC Seefeld jedoch nicht, bereits in der ersten Minute zu einer ausgezeichneten Torchance zu kommen. Monti Hänni lancierte den schnellen Yann Meyer, dessen Abschluss Torhüter Grob jedoch parierte. Dieselbe Kombination, Hänni auf Meyer, führte dann kurze Zeit später doch noch zum Führungstreffer des Heimteams: Es waren erst 8 Minuten gespielt.

Von Beginn an tonangebend
Damit war die Marschrichtung für den Rest der Partie festgelegt. Das Heimteam beeindruckte mit einer sehr soliden Innenverteidigung, einem unglaublich effizienten Zusammenspiel und trickreichen Tempowechseln in der Vorwärtsbewegung. Der FC Wettswil-Bonstetten war ein Gegner auf Augenhöhe und liess sich von der hohen Intensität des Seefelder- Spiels kaum beeindrucken. So kamen die Zuschauer auf der Festung Lengg in den Genuss einer äusserst attraktiven Partie, die mit 1:0 in die Pause ging.

In 2. Hälfte brach der Widerstand
War die Torausbeute der Seefelder, bei einem Chancenverhältnis von 7:1 in der ersten Halbzeit noch sehr bescheiden, so gelang es dem Heimteam in der zweiten Halbzeit, den Widerstand des starken Gegners doch noch zu brechen. In der 74. Minute verwandelte Guido Bischofberger einen klaren Penalty zum 2:0. Und nur 3 Minuten später krönte der junge Mittelfeldspieler Laurin Hüper seine hervorragende Leistung mit einer Direktabnahme im Strafraum zum 3:0 für die Seefelder. Obschon Wettswil-Bonstetten noch zu Torchancen kam, so waren es die Seefelder, die in den letzten 15 Minuten der unterhaltsamen Begegnung die fehlende Effizienz der ersten Halbzeit wettmachen konnten und noch zwei weitere Tore zum 5:0-Schlussresultat erzielten.

Eine klare Ansage
Mit einer abgeklärten, spielerisch hochstehenden Leistung machten die jungen Seefelder eine klare Ansage: In der kommenden Saison wollen die Hesam-Boys richtig angreifen und bis ganz zuletzt um den Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse kämpfen. Können die Spieler und das Niveau gehalten werden, dann sind dies keine aussichtslosen Ziele.

Gute Tage für ganzen Klub
Das zweite Team des FC Seefeld konnte mit einen 3:0-Auswärtssieg gegen die zweite Mannschaft des Lokalrivalen FC Witikon den Aufstieg in die 3. Liga frühzeitig sicherstellen und hat damit das Saisonziel bereits zwei Runden vor Schluss erreicht. Und auch die 40+«Legenden» des FC Seefeld erkämpften sich den Meistertitel mit einem 4:1-Sieg gegen den FC Republika Srpska. Es war also ein äusserst erfolgreiches Wochenende für den FC Seefeld.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten