Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
24.07.2019 Von: Pia Meier

Zürich Nord

Zunft St. Niklaus: Spende für Palliaviva


Henri Wüger, Ilona Schmidt, Peter Gloor, Ernst Ita, Ruedi Vontobel und Kevin d’Armento bei der Überreichung des Checks. Foto: pm.

Die Zunft St. Niklaus spendet jährlich Geld für eine soziale Einrichtung in Affoltern, Oerlikon oder Seebach. Dieses Jahr erhielt Palliaviva, spezialisierte Palliative Care zu Hause, in Oerlikon 4500 Franken.

Kürzlich konnte Geschäftsleiterin Ilona Schmidt von Palliaviva aus Oerlikon im Restaurant Brasserie Ö einen Check in der Höhe von 4500 Franken von Ruedi Vontobel, Zunftmeister der Zunft St. Niklaus, Ernst Ita, Peter Gloor, Kevin d’Armento und Henri Wüger entgegennehmen. Das Geld stammt aus Spenden der Zünfter und wird von der Zunft aufgerundet.

Spezialisierte Palliative Care
Palliaviva ist eine gemeinnützige Stiftung für mobile spezialisierte Palliative Care. Sie setzt sich für unheilbar kranke Menschen ein. Ihr Ziel ist, die Lebensqualität der Kranken zu erhalten. Darum pflegen und begleiten die Mitarbeitenden Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, in ihrem Zuhause. Dies ermöglicht krebskranken und anderen unheilbar kranken Menschen ein selbstbestimmtes Leben. Die Fachpflegepersonen von Palliaviva verfügen über eine weiterführende Ausbildung. Sie behandeln und lindern Symptome wie Schmerzen, Müdigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Atemnot, Schwäche, Angst und Wundprobleme. Zudem werden Medikamente, Materialien und technische Geräte organisiert. Palliaviva hilft bei der Bewältigung des Krankheits- und Sterbeprozesses. Die Stiftung arbeitet 365  Tage pro Jahr für die betreuten Menschen und kann in Notfällen rund um die Uhr kontaktiert werden. «Wir behandeln die betroffenen Menschen als mündige Partner und stellen ihre Würde in den Mittelpunkt», hält Ilona Schmidt fest. So wird offen und unabhängig mit allen Institutionen und Bezugspersonen zusammengearbeitet. Palliaviva versteht sich als gezielte Ergänzung dort, wo onkologisches und palliatives Wissen und fachspezifische Erfahrung von den Grundversorgern nicht allein erbracht werden können.

Palliaviva betreut im westlichen Teil des Kantons Zürich jedes Jahr rund 400 krebskranke Menschen in ihrem Zuhause. Es sind vor allem Menschen in ihrer letzten Lebens-phase. Auch die Angehörigen werden begleitet. Die Stiftung ist auf Spenden, Mitglieder- und Gönnerbeiträge sowie Legate angewiesen.

Zunft St. Niklaus

Die Zunft St. Niklaus wurde von den vier Glattal-Gemeinden Affoltern, Oerlikon, Schwamendingen und Seebach am 28. Dezember 1933 gegründet. Die Gründung einer Quartierzunft wurde im Hinblick auf die Eingemeindung in die Stadt Zürich diskutiert und vorangetrieben. Kaum einen Monat später wählten die Gründungsmitglieder am 27. Januar 1934, dem ersten Hauptbott, eine Vorsteherschaft und den ersten Zunftmeister. Anwesend waren auch zwei Vertreter der Zunft zur Schmiden als Göttizunft. Neben der Bahnhofstrasse befindet sich das Art-déco-Restaurant Carlton, in dem praktisch sämtliche offiziellen Zunftanlässe stattfinden. Der Wochenstamm findet in der Brasserie Ö statt.



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten