Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich
07.08.2019 Von: Pascal Wiederkehr

Zürich 2, Züriberg, Zürich Nord, Zürich West

Künstler stellt Hochsitz in Zürcher Innenstadt auf


4,8 Meter hoch ist Nicolas Vionnets Kunstwerk auf dem Tessinerplatz. Foto: pw.

Das Kultur-Open-Air Gasträume lockt in der ganzen Stadt mit Skulpturen und Installationen. Der Kantilehrer und Künstler Nicolas Vionnet hat einen Hochsitz geschaffen. Er will damit irritieren.

Ob Schmetterlinge auf dem Uetliberg, Libellen am Katzensee, Igel in Wiedikon oder Füchse in Fluntern – in der Stadt Zürich leben viele verschiedene Tierarten. Trotzdem ist die Limmatstadt bisher eher als Jagdrevier für liebestolle Junge und Junggebliebene in unzähligen Partynächten bekannt. Deshalb wirkt der Jägerhochsitz auf dem Tessinerplatz auf den ersten Blick etwas deplatziert.
Geschaffen hat ihn Nicolas Vionnet zusammen mit einem Schreiner für die Ausstellung «Gasträume 2019 – Temporäre Kunstinterventionen im öffentlichen Raum». 4,8 Meter ist er hoch, aus Tannenholz gebaut. «Der Hochsitz soll den Betrachter irritieren», gibt Vionnet unumwunden zu. Der Künstler und Lehrer für Bildnerisches Gestalten an der Kantonsschule Zürich Nord hat sich den Tessinerplatz bewusst ausgesucht und sich über seine vertretende Galerie Widmertheodoridis für den Ort beworben. «Die punktuell gesetzten Bäume sind eine passende Umgebung, die Muster am Boden erinnern mich persönlich an kleine Reviere», findet der 42-Jährige.

Während des Gesprächs klingelt plötzlich ein Handy, kurz darauf ertönt ein Pfeifen. Die Geräusche stammen aus einer von Vionnet im Hochsitz installierten Soundanlage. Eine Zeitschaltuhr aktiviert einen Mini-Computer, auf dem einzelne Audiospuren installiert sind und durch einen Zufallsgenerator ausgewählt werden. Von 9 bis 19 Uhr spielt die Soundanlage Geräusche ab – insgesamt sind es zehn Stück. Betrieben werden Computer und Lautsprecher mit einer kleinen Solaranlage auf dem Dach.

Das Kunstwerk heisst «Raubzeug», ein Begriff aus der Jägersprache für alle Tiere, die nicht zum Wild zählen, aber Nutzwild töten oder beeinträchtigen. «Die Frage ist, wer ist in der Stadt der Gejagte und wer der Jäger», sagt Vionnet mit einem Augenzwinkern. Auf den Jägerhochsitz klettern ist übrigens nicht erlaubt. Eine Leiter gibt es nicht. Das wäre unter anderem wegen der Stromleitungen, die direkt oberhalb verlaufen, zu gefährlich.

Der Künstler mag es, für Irritation zu sorgen. 2013 zeigte er seine Arbeit «Aus Versehen» und stellte auf der St.-Peter-Hofstatt ein Münzfernrohr auf. Mit diesem konnte man zwar nicht in die Weite sehen, aber dafür die alte Linde in der Mitte des Platzes genau betrachten. Was sein nächstes grosses Projekt sein wird, will Vionnet noch nicht verraten. «Ich habe von meiner Frau ein temporäres Kunstverbot bekommen», sagt er lachend. Zuerst steht nun eine dreimonatige Reise mit dem Camper durch die USA an.

Kunstwerke bis 1. September zu sehen
Die Arbeitsgruppe Kunst im öffentlichen Raum, die zum Tiefbau- und Entsorgungsdepartement gehört, organisiert bereits zum siebten Mal
die Ausstellung «Gasträume». Zürcher Kunstinstitute, Ausstellungsräume und Galerien waren eingeladen, Vorschläge einzureichen. Eine Jury hat die Eingaben beurteilt. Neben dem Jägerhochsitz von Vionnet sind in der Innenstadt, Zürich-West und Altstetten 17 Skulpturen, Installationen, Vorstellungen und andere künstlerische Interventionen zu sehen. Die Kunstwerke wurden von privaten Galerien und Institutionen finanziert.

Gasträume 2019: Noch bis 1. September im öffentlichen Raum in der Innenstadt, Zürich-West und Altstetten. www.nicolasvionnet.ch



Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 10. Oktober 2019
Zürich 2 vom 10. Oktober 2019
Zürich Nord vom 10. Oktober 2019
Zürich West vom 10. Oktober 2019
Küsnachter vom 10. Oktober 2019
Küsnachter Amtlich vom 10. Oktober 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten