Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

23.01.2017 - 13:31 Uhr

Räuber waren am Wochenende in Zürich unterwegs


Am Wochenende kam es in den Kreisen 1 und 4 zu Raubstraftaten und einer Körperverletzung. Wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt, wurde eine Person verhaftet. Die Stadtpolizei sucht Zeuginnen und Zeugen.

Am Samstagabend, kurz nach 22 Uhr, liefen zwei Jugendliche im Alter von 18 und 22 Jahren durch die Platzpromenade im Kreis 1. «Dabei wurden sie von mindestens fünf jungen Männern mit Faustschlägen und Fusstritten traktiert und ausgeraubt», so die Stadtpolizei. Die unbekannten Täter seien danach mit dem Bargeld ihrer Opfer in Richtung Hauptbahnhof geflüchtet. Eine halbe Stunde später wurden an der gleichen Örtlichkeit zwei Männer im Alter von 20 und 28 Jahren von fünf jungen Männer festgehalten und durchsucht. Die Räuber entfernten sich mit dem Bargeld der Überfallenen in Richtung Hauptbahnhof.
Detektive der Stadtpolizei Zürich klären nun ab, ob beide Überfälle von der gleichen Täterschaft begangen worden sind.

Flasche gegen Kopf geschlagen
Am Sonntagmorgen, kurz nach 04.30 Uhr, kam es an der Kanonengasse im Kreis 4 zu einem verbalen Streit zwischen einem 20-jährigen Schweizer und einem 18-jährigen Australier. Im Verlaufe der Auseinandersetzung habe der Schweizer seinem Kontrahenten eine Flasche gegen den Kopf geschlagen. Die beiden Männer seien in der Folge durch Sicherheitsangestellte eines Clubs voneinander getrennt worden. Die inzwischen alarmierte Stadtpolizei verhaftete den 20-jährigen Schweizer. Der 18-Jährige konnte nach einer ambulanten Behandlung das Spital verlassen.

Am Sonntagmorgen hätte ein Spital der Stadtpolizei Zürich gemeldet, dass eine Frau mit leichten Kopfverletzungen behandelt werde, die im Kreis 4 beraubt worden sei. Bei einer ersten Befragung gab die Geschädigte an, dass sie in der Zeit zwischen 5 und 6 Uhr vermutlich im Bereich der Verzweigung Brauerstrasse/Nietengasse durch zwei Unbekannte angesprochen worden sei. «In der Folge habe einer der Männer versucht, ihr die Handtasche zu entreissen. Der Zweite habe sie mit Fusstritten traktiert und dabei verletzt», so die Stadtpolizei. Als sie um Hilfe geschrien habe, seien die Täter ohne Deliktsgut geflüchtet. Die Unbekannten werden wie folgt beschrieben: 1. Unbekannter: ca. 30 Jahre alt, 167 bis 175 cm gross, athletische Figur, braune Hautfarbe, Glatze, trug eine schwarze Jacke. 2. Unbekannter: ca. 26 Jahre alt, 167 bis 175 cm gross, braune Hautfarbe, trug schwarze Turnschuhe mit weisser Sohle, schwarze Oberbekleidung und eine schwarze Strickmütze.

Zeugenaufruf
Personen, die Angaben zu den geschilderten Vorfällen machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. (pd./pw. / Symbolfoto: mai.)

< Die Halle 622 ist bezugsbereit

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 19. September 2019
Zürich 2 vom 19. September 2019
Zürich Nord vom 19. September 2019
Zürich West vom 19. September 2019
Küsnachter vom 19. September 2019
Küsnachter Amtlich vom 19. September 2019

Sonderzeitungen

Abenteuer Stadt Natur 2019
Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger Volketswiler Nachrichten