Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

20.03.2017 - 11:37 Uhr

Wolf hat Schaf gerissen


Jetzt ist klar, dass ein Wolf das Schaf gerissen hat, welches am 2. März im Zürcher Weinland durch Bisse getötet wurde. Das würden die nun vorliegenden Resultate der genetischen Untersuchungen des Laboratoire de Biologie de la Conservation de l'Université de Lausanne zeigen, teilt der Kanton Zürich mit. Das Schaf wurde der Fischerei- und Jagdverwaltung nach dem Vorfall von der Polizei übergeben. Es sei nicht, wie am 3. März von der Baudirektion gemeldet, in Andelfingen, sondern im wenige Kilometer entfernten Laufen-Uhwiesen gerissen worden, wie sich mittlerweile herausgestellt habe. Dem Halter des gerissenen Schafes werde der entstandene Schaden von Kanton und Bund vergütet.

Über die Herkunft des Wolfes können noch keine Angaben gemacht werden. Dies werden erst die Ergebnisse der weiteren DNA-Untersuchungen zeigen, die in einigen Wochen vorliegen. Seit dem Schafriss vom 2. März wurden im Kanton Zürich keine weiteren Spuren des Wolfes gefunden. «Er dürfte mit grosser Wahrscheinlichkeit inzwischen über die Kantonsgrenzen hinaus weitergezogen sein», schreibt die Baudirektion.

Offen ist hingegen, aus welchen Gründen das Schaf verendete, welches am 5. März in Andelfingen gefunden wurde. Zum Zeitpunkt der Meldung waren laut der Baudirektion bereits wichtige Spuren verwischt, weshalb keine weiteren Untersuchungen angestellt werden konnten. (pd./pw. / Foto: ajm.)

< Kunsthaus öffnet Türen und zeigt Baustelle

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 23. März 2017
Zürich 2 vom 23. März 2017
Zürich Nord vom 23. März 2017
Zürich West vom 23. März 2017
Küsnachter vom 23. März 2017
Küsnachter Amtlich vom 23. März 2017
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger