Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

27.04.2017 - 16:30 Uhr

Heli-Grill wird seinem Namen gerecht

Schon von weitem ist der weisse Helikopter-Rumpf gut zu erkennen. Rechts daneben der Spotter-Hügel.Bandschneide-Zeremonie mit den Verantwortlichen (von links): Erwin Bachmann, Inhaber BuchAir; Claudio Spagnolo, Projektleiter Tiefbau Flughafen Zürich AG; Thomas Hardegger, Gemeindepräsident Rümlang; Stefan Gross, Chief COO Flughafen Zürich AG; Reto Seipel, Betreiber Runway34/Heligrill; Patrick Wirth, Präsident Airside Foto Zürich.Neben der Aussicht auf Flugzeuge und Baustelle bietet der Spotter-Hügel auch Informationstafeln……die über Nebenschauplätze des Flugbetriebes aufklären.Auch der Dauerregen am Donnerstag hielt bekennende Flugzeugfans nicht vom Besuch ab.Die Front des russischen Hubschraubers Mi-8, der seit 1969 rund 12 000 mal gebaut worden ist.Durch die offene Heckklappe wird das neue Innenleben des Helis sichtbar: ein komplett eingerichteter Küchencontainer, über den man den Heli-Rumpf gestülpt hat.Noch müssen Kunden unter den kleineren Schirmen Schutz vor Regen oder Sonne suchen. Möglicherweise erhält der Mi-8 aber bald einen riesigen Wetterschutz, der vom Rotor getragen wird. Fotos: Roger Suter

Die meisten kennen den Ort, nicht ganz so viele unter dem Namen «Heli-Grill». Vom Zaun bei Rümlang lassen sich startende Grossraumjets vor allem am Nachmittag und Abend schön ablichten. Doch in den letzten Monaten war das nicht möglich: Die Baustelle für neue Flugzeug-Standplätze behinderte den Blick auf die Maschinen. 

Die Baustelle besteht zwar noch immer, doch der «Spotter-Hügel» ist fertig: eine befestigte 4-Meter-Erhöhung mit Terrasse, Geländer, Sitzbänken und Informationsschildern. Sie ist aus dem Aushub der neuen «Parkplätze» für Langstreckenflugzeuge entstanden, die ihrerseits im Oktober fertig sein soll. So können ambitionierte Flugzeugfotografen – «Spotter» genannt – ab sofort ihre Bockleitern zu Hause lassen: Der Flughafenzaun lässt sich vom Hügel aus problemlos überblicken. 

Ebenfalls neu ist das Gastro-Angebot gleich daneben. Reto Seipel, der auch das Restaurant Runway 34 ganz in der Nähe betreibt, hat dort einen «Heli-Grill» eröffnet, der seinem Namen alle Ehre macht: Die Imbissküche befindet sich im Innern eines ausrangierten russischen Grosshelikopters vom Typ Mi-8. Darin werden ab morgen Freitag so passende Speisen wie «Super Puma» (ein Chicken-Burger) «Blackhawk» (Schüblig) oder «Heckrotor» (kleine Portion Country fries) zubereitet. (rs.)

< Jugendkriminalität im Kanton auf unverändert tiefem Niveau

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 16. November 2017
Zürich 2 vom 16. November 2017
Zürich Nord vom 16. November 2017
Zürich West vom 16. November 2017
Küsnachter vom 16. November 2017
Küsnachter Amtlich vom 16. November 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger