Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

16.05.2017 - 12:20 Uhr

«Renovation der Kirche ist eine Aufwertung»


Die katholische Kirche Guthirt in Wipkingen wird im 2018 umfassend saniert. Auch die Krypta wird neu gestaltet. Die Gottesdienste werden während dieser Zeit im Saal abgehalten.

Die katholische Kirche Guthirt in Wipkingen wurde zwischen 1921 und 1932 erstellt. Architekt war Anton Higi. Die Kirche ist im Inventar denkmalgeschützter Bauten und wurde 1976/77 einer Totalrenovation unterzogen. Nun soll erneut eine Totalrenovation durchgeführt werden. Die Kirchgemeindeversammlung stimmte dieser am vergangenen Montag zu.

Planung abgeschlossen
Anlässlich einer gut besuchten Informationsveranstaltung informierten Simon Epp von Schäublin Architekten, Lukas Tschopp, Präsident der Kirchenpflege, Beat Decasper, Präsident der Baukommission, und Pfarrer Beat Häfliger ausführlich über das Bauprojekt. Die Planung wurde von den Architekten Schäublin per Ende 2017 mit detailliertem Kostenvoranschlag abgeschlossen. Auch wurde es durch die Baukommission, die Kirchenpflege Guthirt und die Baukommission des Stadtverbandes gutgeheissen. Der liturgische Bericht ist ebenfalls positiv, wie festgehalten wurde. Ein solcher ist notwendig, weil auch die Krypta renoviert wird. Der Stadtverband übernimmt einen Drittel der Kosten.

Mit dem Bau soll im Januar 2018 begonnen werden. Es ist geplant, dass der Advent 2018 in der neu renovierten Kirche gefeiert werden kann. Die Orgel wird separat renoviert, ungefähr im Frühling 2019. Grund dafür ist der Staub, den die Renovation des Gebäudes verursacht.

Gesetzliche Verpflichtung
Es wurde betont, dass die Renovation notwendig sei zwecks Erhaltung der Bausubstanz, Erneuerung der Wärmeerzeugung und Anpassung der behördlichen Auflagen. «Letztmals wurde vor 40 Jahren renoviert, weshalb wir das jetzt machen müssen», bekräftigte Beat Decasper. Auch sei man gesetzlich verpflichtet, die zweckgebundenen Steuergelder des Äufnungsfonds zur Erhaltung der kirchlichen Gebäude zu verwenden. Dazu erhalte man jährlich 350 000 Franken.

Zu den dringenden Erhaltungsmassnahmen gehören: Gebäudehülle, Schulungstrakt, Turm, Orgel, Kirche innen. Die Gebäudehülle weist Schäden auf, der Schulungstrakt ist undicht und enthält Schadstoffe. Ebenfalls undicht ist die Terrasse. Im Innern der Kirche werden die Stühle, die Beleuchtung und der Anstrich erneuert. Zudem ist die Elektrik abgenutzt beziehungsweise veraltet. Weiter will man vermehrt auf eine ökologische Energieerzeugung achten. Jetzt wird eine neue Gasheizung installiert. Per 2022 ist dann der Anschluss ans neue Fernwärmenetz geplant. Zudem soll auf dem Dach des Zentrums eine Photovoltaik-Anlage zur Deckung des Eigenbedarfs errichtet werden. Der Turm wird aus finanziellen Gründen nicht vollständig renoviert, ebenfalls nicht die Glocken und das Uhrwerk. «Diese Renovation ist eine Aufwertung für die Kirche», betonte Beat Häfliger.

10 Millionen Franken
Das Bauprojekt kostet 9,56 Millionen Franken. Der Grund für die höheren Kosten als bisher kommuniziert sei die Kostengenauigkeit, hielt die Kirchenpflege fest. Mit den Reserven betragen die Kosten insgesamt 10,07 Millionen Franken. Zwei Drittel, das sind 6 060 000 Franken, übernimmt die Kirche Guthirt. Der Betrag von 2 313 000 Franken kann per 1.1.2019 dem Äufnungsfonds entnommen werden. Der Kreditbedarf beträgt somit noch 3,75 Millionen Franken.

Die Krypta wird vom Team Fontana & Fontana farblich neu gestaltet. Insgesamt 13 Kunstschaffende reichen ihre Bewerbung ein.

Die Gottesdienste werden während der Bauzeit im Saal abgehalten. (pm. / Foto: pm.)

< Katholische Kirche investiert in Umstieg auf erneuerbare Energie

Anzeigen

Dossier Wahlen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 14. Dezemeber 2017
Zürich 2 vom 14. Dezember 2017
Zürich Nord vom 14. Dezember 2017
Zürich West vom 14. Dezember 2017
Küsnachter vom 14. Dezember 2017
Küsnachter Amtlich vom 14. Dezember 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger