Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

28.06.2017 - 14:42 Uhr

Finanzmuseum lockt mit Trouvaillen


Heute Mittwoch öffnet das Schweizer Finanzmuseum seine Tore. Es befindet sich im neuen globalen Hauptsitz von SIX, der Betreiberin der Schweizer Finanzinfrastruktur. Den Besuchern bietet es einen multimedialen Einblick in die Welt der Finanzen.

Das Schweizer Finanzmuseum ist das erste seiner Art in diesem Land. Es bietet eine multimediale Ausstellung über die Bedeutung des Finanzmarkts und dessen Infrastruktur. Es soll ein neuer Referenzort für die Geschichte und Funktionsweise der Finanzbranche in der Schweiz werden und gleichzeitig ein Beitrag an das kulturelle Angebot in Zürich.

Zurück ins 16. Jahrhundert

Das Museum illustriert die Ursprünge des Wirtschaftssystems, wobei Börsenhandel, Kapitalmarkt, Finanzinstrumente und Zahlungsverkehr im Fokus stehen. Betrieben wird das Finanzmuseum von der Stiftung Sammlung historischer Wertpapiere. Diese ist Eigentümerin der weltweit bedeutendsten Sammlung historischer Wertpapiere. Das Museum Wertpapierwelt, das sich 13 Jahren in Olten befand, wurde nach Zürich gebracht und mit seinen Exponaten in das Schweizer Finanzmuseum integriert.

Das Finanzmuseum befindet sich im Untergeschoss des SIX-Gebäudes. Es bietet dem Besucher einen Rückblick in die Welt der Finanzen, entführt ihn bis ins 16. Jahrhundert und zeigt Ereignisse, welche Wirtschaft und Finanzen bis heute massgebend geprägt haben. Die Exponate werden mit multimedialen Installationen bereichert.

Charlie Chaplin und «Playboy»

Zusätzlich werden im Finanzmuseum wechselnde Sonderausstellungen präsentiert. In der ersten dieser Art sind zurzeit Wertpapiere zu sehen, die einen Bezug zu prominenten Persönlichkeiten aufweisen. Die Sonderausstellung der Wertpapiere enthält Trouvaillen wie eine Aktie der Chaplin-Studios. Dieses historische Wertpapier wurde auf den Stummfilmstar Charlie Chaplin ausgestellt und von ihm persönlich unterzeichnet. Der grosse Teil der vorgestellten Börsentitel ist kunstvoll dekoriert. Neben Industriebauten, Schiffen und anderen Transportmitteln gibt es eine Aktie, die vom «Playboy»-Gründer Hugh Hefner unterzeichnet und mit einer leicht bekleideten Frau verschönert wurde.

Offiziell wird das Finanzmuseum heute Mittwoch, 28. Juni, eröffnet. Am 2. September nimmt das Museum an der langen Nacht der Museen teil. Ab Herbst ist auch eine Vortrags- und Eventreihe geplant. Weitere Aktivitäten sind in Planung. (ch., Text und Foto)

Schweizer Finanzmuseum im SIX-Gebäude, Pfingstweidstrasse 110, 8005 Zürich. Telefon 058 399 32 88. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr. Gruppenführungen auf Anfrage, über: www.finanzmuseum.ch

< Fifa-Museum startet mit vielfältigem Kulturprogramm

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 13. Dezember 2018
Zürich 2 vom 13. Dezember 2018
Zürich Nord vom 13. Dezember 2018
Zürich West vom 13. Dezember 2018
Küsnachter vom 13. Dezember 2018
Küsnachter Amtlich vom 13. Dezember 2018

Sonderzeitungen

Ausstellungsführer Neuer Norden 2018
Neuer Norden 2018
Abenteuer Stadt Natur 2018
Tonhalle
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger Klotener Anzeiger