Züriberg Zürich 2 Zürich Nord Zürich West Zürich West mit Quartierecho Küsnachter Küsnachter Amtlich

11.08.2017 - 13:33 Uhr

Naturfreunde wanderten im Glarnerland


Blick auf den Fronalpstock. Foto: Thomas Wirz

Eine stattliche Schar von 14 Mitglieder der Naturfreunde Sektion Züri startete am 16. Juli auf eine Tagestour ins Glarnerland. Das Ziel war der Schilt mit einer Höhe von 2299m. Ein Berg, den viele als bekanntes Ziel für Skitouren kennen und ein Blick in die Geschichtsbücher bestätigt diese Beliebtheit. Wurde der Schilt doch als erster Berg überhaupt am 8. Januar 1893 mit Ski bestiegen. Diesmal wollten die Naturfreunde diesen Berg auch einmal im Sommer angehen.

Die Anreise mit der Bahn nach Näfels und dem Taxi führte zum Naturfreundehaus Fronalp auf 1389m. Beim obligaten Startkaffee auf der Terrasse, dem vielleicht schönsten Aussichtspunkt im Kanton Glarus, konnte man schon einmal das herrliche Panorama mit Glärnisch und Tödi geniessen. Danach hiess es aber Abmarsch Richtung Tagesziel. Der Weg führte über Mittelstafel, dann steil über Alpweiden bis zum Gipfel.

Die Mittagspause auf dem Schilt entschädigte für manchen Schweisstropfen. Vom Gipfel aus, eine richtige Aussichtsloge über dem Linthtal, hat man eine wirklich grandiose Aussicht auf praktisch alle Glarner Berge. Nach der Rast auf dem Gipfel ging es leicht bergab, vorbei an den roten Felsen zum Rotärd und in Richtung Gipfel des Schwarzstöckli auf 2385m. Zurück ging es über Rotärd und durch bunte Bergblumenwiesen führte der steile Abstieg schliesslich zur Aeugstenalp. Die Wanderer der Naturfreunde Züri waren nicht die Einzigen, die an diesem sonnigen Sonntag unterwegs waren. So war ein wenig Geduld nötig bis die Aeugstenbahn, die müden Teilnehmer in‘s Tal brachte. Die Erinnerungen an diesen wunderschönen Wandertag entschädigte aber für die Müdigkeit und macht Appetit auf die nächste Tour mit den Naturfreunde.

Die Naturfreunde

17000 Mitglieder in der Schweiz und über 600 000 Mitglieder weltweit verbringen die Freizeit in der Natur. Mehr als 70 Naturfreunde-Häuser und über 1000 auf der ganzen Welt stehen Naturfreunde-Mitglieder, aber auch Nichtmitgliedern zur Verfügung. Thomas Wirz

Kontakt unter www.naturfreunde-zueri.ch oder NF-Zueri-touren(at)gmx.ch oder www.naturfreunde.ch oder www.naturfreunde-zueri.ch

< In der Martin-Stiftung leben jetzt Kuschelziegen

Anzeigen

Galerien

Aktuelle Ausgaben

Züriberg vom 16. November 2017
Zürich 2 vom 16. November 2017
Zürich Nord vom 16. November 2017
Zürich West vom 16. November 2017
Küsnachter vom 16. November 2017
Küsnachter Amtlich vom 16. November 2017

Sonderzeitungen

Tonhalle
Lionstag
Abenteuer Stadt Natur 2017
Lernfestival'16
Literaturforum booXkey
Partnerpublikation der Lokalinfo AG
Stadt-Anzeiger Glattfelder Kilchberger